Hardrock aus dem Ruhrgebiet: Out of Script teilen die Leidenschaft für handgemachte Rockmusik

Anzeige
Die Hardrocker um Sängerin Anita hier im Proberaum. Aufgenommen haben sie ihr Album in den Klangweltstudios in Holsterhausen. Foto: privat
Im gemeinsamen Musik machen sind "Out of Script" schon langerprobt, spielen sie doch schon seit zwei Jahren zusammen. Die vier Musiker und Sängerin Anita aus dem Essener Süden machen Hardrock mit Einflüssen von Metallica, Mötley Crüe, Nirvana oder Alter Bridge. Nun waren die fünf Musiker aus Bergerhausen, Steele, Heisingen und Duisburg in den Klangwelt-Studios in Holsterhausen und haben ihr erstes Album eingespielt. "Das Album haben wir in Eigenregie aufgenommen", erzählt Bassist Marcus Görner, "darauf sind elf Songs bei einer Spielzeit von über 40 Minuten."

Rock-Sound mit schwermütigem Touch


Die gitarrenlastigen Songs verbinden Hardrock-Sound mit nachdenklichen Texten. "Agonal State bedeutet Todesangst", so Marcus Görner weiter, "das ist das zentrale Thema des Albums. Alles wird irgendwann enden - haben wir Angst davor? Wird es uns, während unsere Zeit vergeht, gelingen, das große Rätsel zu lösen oder bleibt es dabei, von 9 bis 2 bis 5 zu arbeiten, bis wir uns für immer zum Schlafen niederlegen?"

"Agonal State" befindet sich derzeit in der Abmischung und soll am 16. September erscheinen. Den Fans und Hörern wird es in einer zu diesem Zweck veranstalteten
Record-Release-Party im EMO, Julienstraße 39-41, am selben Tag vorgestellt.
Wer jetzt schon etwas von der Gruppe hören will, kann den YouTube-Channel auf www.youtube.com/user/OutOfScript aufrufen und sich das Demo von 2014 anhören.
Weitere Details zur Band und Musik gibt es auf der Facebook-Seite:
www.facebook.com/OutOfScript
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
3.996
Gottfried Czepluch aus Essen-Ruhr | 22.08.2016 | 13:17  
Julia Hubernagel aus Essen-Süd | 22.08.2016 | 13:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.