Im Reich der Insekten: Drei Fragen an Jan Pröhl zu "Die Wanze"

Anzeige
Jan Pröhl spielt (nicht nur) "Die Wanze". Foto: Martin Kaufhold
Am kommenden Freitag läuft Die Wanze in der Box am Theaterplatz. Jan Pröhl spielt alle Figuren und erzählt, auf was sich das Publikum freuen darf.

1. Was genau ist eigentlich Die Wanze?
Die Wanze ist ein Käfer, im Reich der Insekten, ein Privatdetektiv, ein Schnüffler, für Kinder geschrieben. Es ist ein Insektenkrimi, ein ernstgemeinter Krimi, der sich an den Klassikern des Detektivromans orientiert. Philip Marlowe ist das große Vorbild, würde ich mal behaupten.
Warum die Hauptfigur aber Wanze genannt wird, ist eine lange Geschichte, die aber nicht aufgeklärt wird.

2. Was glauben Sie macht den Erfolg dieses Insektenkrimis von Paul Shipton aus?
Ich schätze mal, dass ganz viel Eltern ihren Kindern Die Wanze vorgelesen haben. Es ist ein sehr erfolgreiches Kinderbuch und sehr spannend geschrieben. Und wenn man angefangen hat zu lesen, möchte man unbedingt wissen, wie es weitergeht. Die Theaterfassung ist stark eingestrichen. Aber es treten natürlich trotzdem ganz viele verschiedene Figuren auf.

3. Wie kann man sich das Bühnenbild dazu vorstellen?
Das Bühnenbild ist eine Mischung aus einer Bar und einem Gartenschuppen und da es aus verschiedenen beweglichen Elementen besteht, lassen die sich auf der Bühne drehen. In diesem aus mehreren Bühnenelementen konstruierten Raum darf ich mich dann entfalten. Und ich habe noch einen hervorragenden Musiker dabei: Tobias Sykora. Er spielt ein elektrisch verstärktes Cello und das kann er über ein Effektgerät laufen lassen, mit dem er tolle Effekte machen kann. Im Laufe des Stücks streut er zum Beispiel musikalische Zitate. Wenn man mit gespitzen Ohren dabei ist, kann man viele bekannte musikalische Bekannte aufblitzen hören. Kinder werden das nicht immer alles erkennen, aber wir wollen auch, dass die Erwachsenen ihren Spaß daran haben. Es ist kein klassiches Kindertheater. Es ist ein Familienstück.

Karten gibt es unter Telefon: 0201 / 8122200.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.