Klänge des Balkans für alle Generationen

Anzeige
Am Mittwoch, den 05. Juni, veranstaltet die Generationenstiftung Essener Unternehmensverbandein Konzert in der GGS-Karlsschule. In den frühen Morgenstunden, zwischen 8.45 Uhr und 10.05 Uhr kommen Klänge des Balkans in die Altenessener Straße: Der Bulgariere Grigorov Slavi und der aus Serbien stammende Jaroslav Irovic spielen das Akkordeon. Sie spielen Stücke des Jazzpianisten Dave Brubeck, das berühme Rad Halaila oder Tango Nuevo-Stücke des argentinischen Bandonen-Spielers Astor Piazolla aus den 1920er Jahren. Die jungen Musiker bringen ein hochklassiges musikalisches Erlebnis zu den eingeladenen Senioren, die aufgrund ihrer eingeschränkten Mobilität oft selbst keine Veranstaltungen mehr besuchen können. Die Musiker sind Stipendiaten des Vereins Live Music Now.

1992 wurde in München der Verein „Live Music Now (LMN) München e.V.“ unter der Schirmherrschaft Yehudi Menuhins gegründet. Seitdem entstanden weitere Vereine u.a. in Berlin, Dresden, Frankfurt/Main und Hamburg. 2001 wurde LMN Rhein-Ruhr gegründet. Menuhins Ziele sind ähnlich denen der Generationenstiftung, die 2006 vom Essener Unternehmensverband anlässlich seines 100-jährigen Bestehens gegründet wurde. Auch die Stiftung führt junge und alte Menschen zusammen, indem sie generationenübergreifende Projekte in den Bereichen Kultur und Bildung fördert. Mit der in diesem Jahr aus fünf Konzerten bestehenden Reihe „Musik von Jung für Alt“ bringen beide Organisationen gemeinsam Musik in verschiedene Senioreneinrichtungen im Ruhrgebiet.

Generationenkonzert „Musik von Jung für Alt“: Mittwoch, 05.06.2013, 08.45 Uhr bis ca. 10.05 Uhr, GGS-Karlsschule, Altenessener Straße 366, 45326 Essen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.