Küche, Kochen, Kohle klauen - Ausstellung über 40er/50er Jahre

Anzeige
Der Umgang mit den Lebensmittelkarten, die Währungsumstellung sowie die vielseitigen Möglichkeiten der Handarbeiten - sei es beruflich oder privat - werden dokumentiert. Foto: DRK
Erinnerung an die letzten Jahre des Krieges sowie den folgenden Wiederaufbau wachzurufen, das ist das Thema und Ziel der Ausstellung im DRK Seniorenzentrum, Henri-Dunant-Straße 86. Anhand von Fotos und Haushaltsgegenständen werden die Bedeutung der Küchen in der alten Zeit, aber auch die Alltagssituation in den letzten Kriegstagen dokumentiert.

Wer heute die Annehmlichkeiten wie Telefon, Schreibmaschine und Staubsauger selbstverständlich findet, staunt nicht schlecht über den Wandel in relativ kurzer Zeit, erklärt Klaus Geiser, der bereits seit neun Jahren die Ausstellungen - bisher 20 an der Zahl - in den beiden DRK-Seniorenzentren in Rüttenscheid und Freisenbruch ehrenamtlich organisiert.

Die Ausstellung wird am 25. August um 15 Uhr eröffnet und ist bis zum 18. September täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.