Mit Konzert ausländischen Bewerbern geholfen

Anzeige
Kürzlich fand ein Benefizkonzert in der Kreuzeskirche Essen statt. Eröffnet von Dr. Klaus Engel, dem Vorstandsvorsitzenden des in Essen ansässigen Konzerns Evonik, bot der Organisator, der Verein Intez e.V., den rund 400 Zuhörern/-innen ein bunt gemischtes Programm mit vielen internationalen Mitwirkenden.

Der Eintritt war frei, um Spenden wurde jedoch gebeten. Mit dem Ergebnis sind die Organisatoren sehr zufrieden, insgesamt erhoffen sie sich eine fünfstellige Summe. Damit werden ausländische Akademikerinnen und Akademiker dabei unterstützt, ihre Potenziale am deutschen Arbeitsmarkt einzubringen.

"Es war einer der schönen Nebeneffekte des Konzerts, dass sich nun neben den hier schon engagierten Konzernen auch kleinere Unternehmen bei uns gemeldet haben, um Praktikumsplätze für unsere Zielgruppe anzubieten", bilanziert Gründungsmitglied Andreas Jacob.


Fotos: Debus-Gohl
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.