Premiere Die Mausefalle Theater Extra Essen-Borbeck 16.04.2016

Anzeige
Für Agatha Christie Fans wie ich es einer bin gab es heute Abend ein neues Pflichtprogramm im Theater Extra in Essen-Borbeck. Das Gastspiel der Essener Volksbühne war gleichzeitig die heutige Premiere vor ausverkauftem Haus.

Die Mausefalle ist ein Stück der britischen Autorin, welches seit 1952 täglich im Londoner Westend aufgeführt wird.

Molly Ralston, die von Kathrin Genzel hervorragend verkörperte Pensionsbesitzerin, und ihr Mann Giles, den Sven Scheller ausgezeichnet in Szene setzt, erwarten ihre Gäste in der neu eröffneten Pension. Bald treffen die Gäste ein:

- die penible und schnippische Mrs. Boyle, welche Angelika Stückradt so überzeugend spielt, dass man mit der frischgebackenen Wirtin Molly Ralston leidet

- der etwas entrückt wirkende Christopher Wren, herrlich wiedergegeben von Thomas Grömling

- die mysteriös wirkende Miss Casewell, eindringlich gespielt von Maike Wich

- und dem pensionierten Major Metcalf, skuril dargeboten von Frieder Kornfeld

Unerwartet gesellen sich Mr. Paravincini, ein trottelig wirkender Italiener mit qurligen Charme, gespielt von Klaus Kuli und Detective Sergeant Trotter, gespielt von Katja Jeziorny, die ihre Rollen jeweils mit Charisma verkörpern.

Eine überaus gelungene Inszenierung der Essener Volksbühne, die mit frenetischem Applaus gefeiert wurde. Mit einem Bühnenbild und Kostümen, die einen sofort in die Welt Agatha Christies versetzten.

Über den Schluss hülle ich mein Schweigen, um zukünftigen Besuchern den gleichen Ermittlungsspass zu gönnen, wie ich ihn hatte. Den Schluss verrate ich ohnehin nicht, weil Katja Jeziorny am Ende darum bat, gerne das Stück zu empfehlen, aber den Täter nicht zu verraten.

Die Empfehlung spreche ich gerne aus, es war wieder ein Stück und ein Premierenabend, den ich im Theater Extra in Borbeck um nichts auf der Welt verpasst haben wollte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.