Rauch stieg aus Imbissbude

Anzeige
Hier ist der Kinick des Leiterparks eine echte Hilfe beim Überfahren des Giebels. Im Vordergrund das Spinnennetz aus Fahr- und Abspanndrähten der Straßenbahn. (Foto: Feuerwehr Essen)
An der Kreuzung Moltkestraße und Gutenbergstraße ist am Mittag des 3. Mai aus unbekannter Ursache die Rauchabzugsanlage eines Schnellimbisses in Brand geraten. Passanten berichteten von Flammen, die aus der Öffnung des bis zum Giebel geführten Edelstahlrohres schlugen. Bei Eintreffen der Feuerwehr war nur eine intensive Rauchentwicklung zu erkennen.
Mit mehreren Feuerlöschern brachten die Männer die Lage unter Kontrolle. Da der Elektrolüfter der Anlage in diesem Fall am Abzugskopf montiert war, kam die Drehleiter zum Einsatz. Die Männer demontierten dort lose Blechverkleidungen und nahmen sie mit hinunter. Wegen des Einsatzes der Drehleiter musste die Straßenbahnoberleitung abgeschaltet werden, die Linien 101, 105 und 106 waren unterbrochen, Busse kamen zum Einsatz. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.