Theaterplakate von Rottke & Scheer im Museum Folkwang

Anzeige
In der Ausstellung " Plakate. Theater als Produkt" von Rottke & Scheer
Essen: Museum Folkwang |

Das Museum Folkwang präsentiert mit "Plakate. Theater als Produkt" Theaterplakate von Helmut Rottke und Reinhold Scheer. Erstmals werden 75 Plakate, die für mehr als 20 deutsche Bühnen zwischen 1986 und 2003 entworfen wurden, gezeigt. Die Plakate stammen aus dem Deutschen Plakat Museum im Museum Folkwang. Die Ausstellung ist ein Muss für Werbegrafiker bzw. für alle, die sich für Plakat- (und) Werbung interessieren.

Es sind die innovativen Kampagnen des Grafikers Rottke und des Texters Scheer, die die Theaterplakatgrafik seit den 1980er Jahren revolutionieren. Mit der Düsseldorfer Agentur Rottke Werbung lösen sich beide von der bis dato üblichen Theaterplakatwerbung und entwerfen neue Kommunikationsstrategien, ganz im Sinne einer Produktwerbung. Das Theater ist ein Produkt, für das sie werben. Mit intelligenten und provozierenden Textbotschaften erregen sie Aufmerksamkeit. Rottke & Scheer entwickeln die Inhalte aus den jeweiligen Stücken heraus, trotzdem sind ihre Plakate ohne spezifisches Hintergrundwissen verständlich. Oftmals sind es Provokationen, die an menschliche Tragödien, Emotionen und Beziehungen anknüpfen, so ganz aus dem Leben.

Provokante Plakatkampagnen

Mit der provokanten CARMEN-Kampagne 1986 für das Düsseldorfer Schauspielhaus läutet das Duo den Beginn einer neuen Ära der Theater-Werbung ein. Insgesamt werden 17 ausgewählte Plakatserien gezeigt, die in den Jahren 1986 bis 2003 unter anderem für das Düsseldorfer Schauspielhaus, das Schauspiel Essen, die Wuppertaler Bühnen und das Schauspiel Stuttgart entstanden sind. Ob als Imagekampagne oder Aufführungsplakat, jeder dieser Entwürfe hat einen eigenen Charakter und eine individuelle Sprache.

Es sind für die damalige Zeit geradezu bahnbrechenden Entwürfe. Rottke und Scheer erhielten für ihre Plakatkampagnen nationale und internationale Preise. Sie wurden mehrfach durch den Art Directors Club in Deutschland und New York sowie mit dem Clio New York ausgezeichnet. Darüber hinaus waren ihre Plakate bereits in Ausstellungen in Tokyo, Paris, Barcelona, Mailand, Köln, Düsseldorf, Echirolles, Taiwan und New York zu sehen.

Eine Ausstellung, die Spaß macht. Da wird das Theater so richtig in Szene gesetzt, plakativ und provokativ, hintersinnig, verschmitzt und launig, in grellen Farben und ausgefeilter Typografie. Ein Film läuft auch, er zeigt die damalige Plakatstellung im öffentlichen Raum. Zum Teil auch sehr witzig aufgenommen, man kann sich mitunter sogar daran erinnern.
Gut gemacht!


Quelle: Museum Folkwang

Die Plakatausstellung "Theater als Produkt" von Rottke und Scheer wird sozusagen Seite an Seite mit der Ausstellung "INCOGNITO" zu Tomi Ungerer gezeigt. Diese beiden Ausstellungen ergänzen sich. Ich empfehle, sich beide anzuschauen. Das passt.

Hier ein paar Eindrücke aus der Plakatausstellung:

Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen
www.museum-folkwang.de
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.