Viel Gott in einer Welt

Anzeige
HEILIGENHAUS. "Eine Welt, viel Gott" heißt die Ausstellung, die bis zum 18. März im Ludgerustreff an der Ludgerusstraße 2a und gleichzeitig in der Ditib-Moschee im ehemaligen Bahnhof zu sehen ist. Die Fotografin Sandra Then (rechts) hatte auf Reisen durch Israel, Frankreich, Italien und Istanbul Porträts von Gläubigen und Glaubensstätten der drei großen monotheistischen Weltreligionen gemacht. Sie stellte dabei fest, dass die Religionen trotz ihrer Gegensätze einige Gemeinsamkeiten haben und sich Juden, Christen und Muslime in einigen Dingen ähnlich sind. Nach der Vernissage im Ludgerustreff ging es zur Moschee, wo der zweite Teil der auf Baumwolle ausgedruckten Bildern zu sehen ist und wo sich viele Gespräche um den Glauben entwickelten. Foto: Bangert
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.