Volkshochschule Essen ist "An(ge)kommen!": Neues Programm vorgestellt

Anzeige
Heike Hurlin, Michael Imberg und Elke Timm (v.l.) stellten das neue Programm der Volkshochschule Essen vor. (Foto: Weißbach)

Die hohen Flüchtlingszahlen in Essen führten auch in der Volkshochschule zu beachtlichen Veränderungen, denn die Einrichtung ist wesentlicher Anbieter von Sprachkursen. So machen diese inzwischen 50 Prozent des Kursvolumens aus, doch ohne, dass die anderen Bereiche leiden müssten. Es wurde aufgestockt. Und was noch im letzten Jahr zu hektischen Aktivitäten führte, um der Situation Herr zu werden, ist bereits Regelbetrieb geworden.

"An(ge)kommen!" nennt die VHS ihren Semester-Schwerpunkt ab dem nächsten Herbst, und das ist für Direktor Michael Imberg auch das Stichwort, um zu zeigen, dass man inzwischen vom Krisenmodus der 2015 immer heftiger werdenden Flüchtlingswellen weit entfernt ist. Das Angebot an Sprachkursen ist umfassend, enthält Alphabetisierungs, Deutsch- und Integrationskurse für Asylbewerber, aber natürlich ebenfalls eine Vielfalt an Fremdsprachenkursen auf diversen Niveaustufen. Gerne werden diese mit Aktivitäten verbunden. So orientiert sich ein Englischkurs an der Othello-Inszenierung des Grillo-Theaters, gehen die Teilnehmer eines Italienisch-Kurses gemeinsam ins Museum Folkwang. Die Tatsache, dass Letzteres keinen Eintritt mehr verlangen muss, ist für die VHS durchaus hilfreich.
An Multiplikatoren, also vor allem Lehrer, richtet sich ein Seminar über Sprichwörter und deren ganz unterschiedliche Handhabung und Wirkung im Alltag unterschiedlicher Kulturen.

Beweglichkeit nicht nur für den Kopf


Unter das Stichwort "An(ge)kommen!" fallen ganz vielfältige Veranstaltungen: von der "Weltreise durch Wohnzimmer", bei der Gastgeber quasi als Reiseleiter zwei Stunden lang ihre alte Heimat schildern, bis zum Nabu-Projekt, das Weißstörche auf ihrem Zug beobachtet.
Dass es der VHS nicht nur um geistige Beweglichkeit, sondern auch um sportliche geht, zeigen Veranstaltungen wie "Die VHS tanzt" mit Angeboten für bis zu 80 Teilnehmer. "Und wenn es 100 Anmeldungen gibt, bewältigen wir das auch", sagt Elke Timm, die stellvertretende Direktorin.
Der Bereich Kulturelle Bildung umfasst beispielsweise Porträtfotografie, "Theater 50 plus" und ein Konzert mit Songs von Bob Dylan.

Politische Bildung - ein Klassiker bei Volkshochschulen - bietet Ende September eine Lesung mit Esther Bejarano, einer Ausschwitz-Überlebenden. Andreas Babel wiederum berichtet in seinem Buch "Kindermord im Krankenhaus" über die Euthanasie-Morde an behinderten Kindern im Nationalsozialismus und darüber, was aus den beteiligten Medizinern nach dem Dritten Reich wurde. In der Medizin wie auf vielen anderen Feldern fielen Strafen, wenn überhaupt, oft milde aus; so mancher praktiziere einfach weiter - auch in Essen, sagt Babel.
Zur beruflichen Weiterbildung gehört auch ein neuer Lehrgang für junge Menschen mit psychischer Erkrankung, die darin zum Mittleren Schulabschluss geführt werden sollen. Dies macht eine Kooperation mit der Prof.Dr. Eggers-Stiftung, dem Historischen Verein für Stift und Stadt Essen e.V. sowie dem Rotary Club Essen-Centennial möglich.

Freude herrscht bei den VHS-Verantwortlichen über die erstmalige Durchführung des "Linux Presentation Day". Der findet zweimal jährlich in über 100 Städten statt. In Essen ist die VHS zum ersten Mal Austragungsort, wenn länderübergreifend das kostenlose Betriebssystem präsentiert wird.

Wegweiser für die Anmeldung

Alphabetisierung Deutsch als Fremdsprache, Kursbeginn: 12.September, Anmeldetag: 31. August, 8.30 - 15.30 Uhr. Persönliche Anmeldung ohne Termin. Informationen zum Programm und Einstufungstests unter: www.vhs-essen.de, Information und Beratung bei Mohammed Ouaiaou, Raum 3.12, mittwochs 10 - 12 Uhr, donnerstags 17 - 19 Uhr, Telefon: 0201 - 88-43140, E-Mail: mohammed.ouaiaou@vhs.essen.de.

Deutsch als Fremdsprache A1-B1, Kursbeginn: 12.September, Anmeldetag: 31. August, 8.30 - 15.30 Uhr. Persönliche Anmeldung ohne Termin. Informationen zum Programm und Einstufungstests unter: www.vhs-essen.de, Information und Beratung bei Rabia Sprenger, Raum 3.30, mittwochs 10 - 12 Uhr, donnerstags 17 - 19 Uhr, Telefon: 0201 - 88-43221, E-Mail: rabia.sprenger@vhs.essen.de

Deutsch A1 - B1 Integrationskurse, Anmeldungen sind das ganze Jahr möglich, jedoch nur mit Termin. Kursangebot: www.vhs-essen.de, Weitere Informationen zu Integrationskursen unter: www.bamf.de, Terminvereinbarung, Information und Beratung: Renate Elsenheimer, Raum 3.28, Telefon: 0201 88-43213, E-Mail: renate.elsenheimer-paegert@vhs.essen.de

B1 + B2 - C2, Terminvereinbarung, Information und Beratung: Heike Reintanz-Vanselow, Raum 3.27, mittwochs 10 - 12 Uhr, donnerstags 17 - 19 Uhr, Telefon: 0201 88-43222, E-Mail: heike.reintanz@vhs.essen.de

Prüfungen Deutsch als Fremdsprache, Prüfungstermine und weitere Informationen unter: www.vhs-essen.de, Anmeldungen nur schriftlich oder persönlich. Information und Beratung: Renate Elsenheimer, Raum 3.28, Telefon: 0201 88-43213, E-Mail: renate.elsenheimer-paegert@vhs.essen.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.