Werke von Menschen mit Behinderung im Landgericht Essen: Kunstwerkstatt des Diakoniewerk Essen zeigt Ausstellung „schön schräg“

Wann? 24.07.2015 11:00 Uhr

Wo? Landgericht Essen , Zweigertstraße 52, 45130 Essen DE
Anzeige
Essen: Landgericht Essen | Unter dem Titel „schön schräg“ präsentiert das Landgericht Essen zusammen mit dem Verein Justiz und Kultur in Essen e.V. noch bis zum 31. August rund 30 Kunstwerke von Menschen mit geistiger Behinderung, die allesamt in der Kunstwerkstatt des Diakoniewerks entstanden sind. „Inklusion in Kunst und Kultur bedeutet, dass jeder Mensch – mit oder ohne Behinderung – ganz selbstverständlich an Kunst und Kultur teilhaben kann, ob als Rezipient oder Künstler“, erklärte die Präsidentin des Landgerichts, Dr. Monika Anders, im Rahmen der Vernissage. Die Essener Künstlerin Anabel Jujol, die die Kunstwerkstatt seit gut eineinhalb Jahren betreut, stellte die Werke gemeinsam mit 15 Künstlerinnen und Künstlern vor. Zu sehen sind Einzel- und Gemeinschaftsarbeiten, serielle Malerei, Objekte und Fotografie. Anabel Jujol berichtete begeistert vom Entstehungsprozess der Werke: „Es ist eindrucksvoll zu beobachten, welche Möglichkeiten unsere Künstler finden, um ihre persönlichen Empfindungen im künstlerischen Schaffen auszudrücken.“
Dabei, so urteilt die Künstlerin, würden die Bilder eine bemerkenswerte Schönheit und Ästhetik entfalten. Schön schräg eben. Geschäftsführer Joachim Eumann bedankte sich bei Dr. Monika Anders als Vertreterin des Landgerichts, dem Verein Justiz und Kultur in Essen e.V. und Anabel Jujol für die Realisierung der Ausstellung. „Die eigene Begabung künstlerisch frei zu entfalten und die Ergebnisse dann auch öffentlich zu präsentieren – das ist die eigentliche Idee der Kunstwerkstatt als Inklusionsprojekt“, machte Joachim Eumann deutlich. Die seit 2001 bestehende Kunstwerkstatt steht insgesamt mehr als 100 Bewohnerinnen und Bewohnern von insgesamt fünf Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderung zur Verfügung. Das selbstbestimmte, freie künstlerische Arbeiten mit so wenig Hilfestellung wie möglich ist das Hauptanliegen der Kunstwerkstatt. Im Mittelpunkt steht die Freude daran, Farben und Linien auf Papier und Leinwand zu bringen, Erfahrungen und Erlebnisse kreativ umzusetzen, Emotionen auszuleben und sich frei von Leistungsansprüchen und Förderzielen auszuprobieren.

Bis zum August sind die Werke noch im 2. Obergeschoss des Landgerichts Essen in der Zweigertstraße 52 zu sehen, das von montags bis freitags von 8.30 bis 16.00 Uhr geöffnet ist


KOSTENLOSE FÜHRUNGEN DURCH DIE AUSSTELLUNG AN FOLGENDEN TERMINEN:
• Montag 13. Juli 11.00
• Donnerstag 16. Juli 14.00
• Freitag 17. Juli 11.00
• Montag 20. Juli 11.00
• Donnerstag 23 Juli 14.00
• Freitag 24. Juli 11.00
E-Mail Anmeldung unter: info@jujol.de
Teilnahme auch ohne Anmeldung möglich
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.