Zwei Essener in Dortmund

Anzeige
Moor Heide
ok, ok, wir haben unseren Baldeneysee und auch sonst gibt es im südlichen Anschluss an Essen viel zu bewandern und zu bewundern - und dennoch:

Einige Male im Jahr, muss es der Rhombergpark in Dortmund sein.

Auch ohne die alte Hotelfachschule mit dem Restaurant in dem Hotelfachschüler immer etwas fallen ließen, mit der Terrasse auf der man schon in den 70zigern draußen sitzen konnte - was noch selten in der Gastronomie war und mit dem großen Teich am Beginn des Weges der immer etwas "unfrisch" roch ist es immer noch der alte Rhombergpark.

Die alte Lindenallee von der aus man jetzt in wunderschöne Gärten gehen kann, über Wiesen mit den seltensten Bäumen bis hin zu einem "Stück Moor Heide" mit kleinem See und der typischen Bewachsung.

Der "dunkle" Teil mit dem dschungelartigen Bewuchs, die RosenAllee mit den weißen Buschrosen umsäumt von Ginkobäumen und anderen seltenen Baumarten, die große Wiesenlandschaft mit üppigen Binsenbüscheln, Quellen und Bachläufen.

Das Cafe Orchidee an den Pflanzenschauhäuser mit der großen Terrasse, die bei schönem Wetter bis auf den letzten Platz gefüllt ist.

Was soll ich sagen: alles wie früher und deshalb: einige Male im Jahr, muss es der Rhombergpark sein.
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
31.098
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 02.10.2014 | 07:20  
25.093
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 02.10.2014 | 12:42  
46.039
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 02.10.2014 | 20:16  
4.696
Gerti Dörfling aus Essen-Süd | 02.10.2014 | 20:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.