Abschied und Vorfreude - Auszubildende in die Berufswelt entlassen

Anzeige
Raus mit Applaus: Die erfolgreichen Azubis der Jugendberufshilfe werden in die Berufswelt entlassen. Fotos: Capitain
Die Jugendberufshilfe Essen (JBH) lud am Donnerstag, 7. Juli, zum traditionellen Sommerfest in die Zentrale an der Schürmannstraße ein. Mit der Verabschiedung der Auszubildenden läutet die Jugendberufshilfe traditionell die Sommerpause ein – und freut sich schon auf den Neustart nach den Ferien mit über 100 neuen Jugendlichen in Ausbildung bei Essener Trägern der Jugendberufshilfe.

Auf die große Bühne ging es in diesem Jahr für rund 40 erfolgreiche Absolventen aus vielfältigen Lehrberufen – von Tischlern über Metallbauer bis hin zu Kauffrauen für Bürokommunikation. Einige der jungen Menschen durchliefen ihre Ausbildung dabei in Teilzeit, manche Angebote wurden in Kooperation mit Essener Betrieben organisiert, andere machten ihren Weg direkt bei der Jugendberufshilfe.
Vor der offiziellen Verabschiedung schaute JBH-Geschäftsführer Jochen Drewitz zuversichtlich auf das neue Lehrjahr: „Nach den Sommerferien werden 103 Jugendliche hier und bei anderen Trägern der Jugendberufshilfe eine Ausbildung beginnen.“ Bemerkenswert dabei sei, wie viele junge Menschen ihre Chance aus berufsvorbereitenden und Beschäftigungs-Maßnahmen heraus nutzten: „Alleine aus der Gemeinwohlarbeit sind es 52 junge Essener, die eine Ausbildung beginnen werden. Das zeigt, dass viele Einstiegsangebote durchaus ein Sprungbrett in eine qualifizierte Ausbildung sind.“

Doch zunächst einmal wurden die diesjährigen Abgänger geehrt. Unter großem Applaus bekamen die Jugendlichen Abschiedsgeschenke von Karlheinz Endruschat, Aufsichtsratsvorsitzender der Jugendberufshilfe Essen, JBH-Leiter Thomas Virnich, JobCenter-Fachbereichsleiter Dietmar Gutschmidt, Jochen Drewitz und Bezirksbürgermeister Gerhard Barnscheidt. „Wir wünschen allen Absolventen das Beste für die Zukunft und bedanken uns bei unseren Teams von Ausbildern, Sozialarbeitern und Lehrern, die unsere Azubis auf ihrem Weg begleitet und unterstützt haben“, unterstrich Thomas Virnich.
Gebührend gefeiert wurde hinterher auf dem kulinarischen Marktplatz der Jugendberufshilfe, der traditionell unter Federführung des eigenen Küchenteams „Prinz Ludwig“ stand.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.