Albert-Einstein-Realschule begrüßt die neuen Fünftklässler

Anzeige
1
Albert, der Meister höchstselbst, dargestellt von Max. (Foto: Foto: AES)
Nach den Sommerferien geht es auch für die neuen Fünftklässler an der Albert-Einstein-Realschule los. Aber schon jetzt wurden sie in der Schule begrüßt.

„Albert Einstein, toller Typ, der immer viel für Mathe übt!“ So schallte es den über 90 neuen AES-Schülern und ihren Familien entgegen, als Hasan Kayar mit der Trommel-AG die Begrüßung rappte. Anschließend ließ er das Publikum gemeinsam mit seiner Truppe Rhythmen klatschen. Und dann kam Albert. Der Meister höchstselbst, dargestellt von Max aus der Klasse 9. Fahrig, zerstreut, desorientiert, wie man sich einen genialen Wissenschaftler eben vorstellt. Gemeinsam mit Schulleiterin Ulrike Liebenau wurden die Gäste begrüßt. Anschließend beobachteten die künftigen „Einsteine“, was die Schüler-AGs zu bieten haben: von Schach über Gartenbau hin zu Fußball, Informatik, Zirkus und Schulband. Während die Kinder ihre zukünftigen Klassenlehrer und Mitschüler kennenlernten und eine Info-Broschüre erhielten, tauschten die Eltern ihre Eindrücke bei Kaffee und Kuchen aus. Aber jetzt erst mal Ferien machen, dann geht’s los.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.