Apfelbaum-Bild ziert jetzt die zuvor triste Außenmauer der Bardelebenschule

Anzeige

Eine triste Außenmauer störte Lehrer, Schüler und Eltern an der Bardelebenschule in Holsterhausen. In Eigeninitiative haben sie das Erscheinungsbild jetzt bunt und fröhlich gestaltet.

Erzieherin Jenny Deffner aus der Klasse 3/4b des Offenen Ganztags kümmerte sich um finanzielle Förderung: "Ich wusste aus einer Zeitung, dass RWE Schulen finanziell bei Projekten unterstützt." Sie nahm Kontakt zu einem Vater auf, der bei dem Konzern arbeitet. Schon 2015 wussten sie, dass das Vorhaben an der städtisch-katholischen Grundschule starten konnte.

Eltern, Lehrer und Kinder halfen mit


Aber wie? Was sollte gemalt, wie sollte gestaltet werden? Es war die Kunst-AG, die einen Wettbewerb durchführte. Die Kinder selbst bestimmten die Grundidee und wählten das Thema "Ein Apfelbaum durchläuft die vier Jahreszeiten".

Mitte April ging es dann an die Umsetzung. Die graue Außenmauer wurde gereinigt, zwei Tage später erfolgten die Grundierung und das Auftragen der drei Hintergrundfarben. Eltern und Lehrer packten mit an.
Die Kinder - überwiegend aus der 3/4b - waren es dann, die die Arbeit vollendeten. Das eigentliche Gemälde stammt von ihnen. Allerdings halfen auch bei diesem Teil der Realisierung Eltern und Lehrer tatkräftig mit.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.