Casting für die Essener Dreharbeiten von "Babylon Berlin"

Anzeige
Am 30. Juli wird in Duisburg gecastet, die Dreharbeiten finden im Herbst unter anderem in Essen statt. (Foto: Agentur Eick)

Das schillernde Berlin der 1920er Jahre im Spannungsfeld zwischen Drogen und Politik, Mord und Kunst, Emanzipation und Extremismus ist Thema der Serie „Babylon Berlin“, bei der unter anderen Tom Tykwer ( ("Lola rennt", "Das Parfum") Regie führt. Gedreht wird Ende September bis Anfang November auch in Essen, am kommenden Samstag findet ein Casting statt.

Wo genau in Essen die Dreharbeiten stattfinden, darf die verantwortliche Casting-Agentur Eick noch nicht verraten. Gesucht werden jedenfalls neben 500 Komparsen auch 50 Kleindarsteller und Sprechrollen als Gangster, Soldaten, Polizisten und Reisende für ein bis vier Drehtage. Gecastet wird in Duisburg von 11 bis 15 Uhr im Freibad Wolfssee, Kalkweg 262a, 47279 Duisburg-Wedau.

Bewerber müssen in die 1920er Jahre passen


Die Geschichte wird in zwei Staffeln über 16 Folgen hinweg auf Basis der Reihe von Volker Kutscher erzählt. Zum Darsteller-Ensemble gehören Volker Bruch („Fuck ju Göhte 2“), Hannah Herzsprung („Weissensee“) und Benno Fürmann („Nordwand“).

Eingeladen zum Casting sind Männer und Frauen zwischen 18 und 70 Jahren, die eine "Zeitreise in die 1920er Jahre unternehmen möchten". Das bedeutet: Die Bewerber sollten keine gesträhnten oder offensichtlich gefärbten Haare, keine Solariumsbräune und keine sichtbaren Piercings und Tattoos haben. Besonders viele Männer sind gefragt, gerne "körperlich fit mit Bundeswehrerfahrung". Speziell gesucht werden auch Menschen, die Berliner Dialekt beherrschen, sowie eine Jagdhorngruppe.

Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Es werden Photos erstellt und ein Datenbogen ausgefüllt. Das Casting-Team ist außerdem verantwortlich für die „Tatorte“ aus Münster, Dortmund und Köln.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.