Die Altstadt im Weihnachtsglanz

Anzeige
(Foto: PR-Foto Köhring/KP)

Am Freitag, 27. November, startet in der Mülheimer Altstadt der Adventsmarkt. Bis Sonntag, 20. Dezember, kann täglich von dienstags bis freitags von 16 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags von 14 bis 20 Uhr gebummelt werden. Für den beliebten Markt in der Altstadt wurde einiges aufgefahren. So schenkt Pro Altstadt Winzer-Glühwein aus, der auch wie die Jahre zuvor nur zwei Euro pro Tasse kosten wird.

Darüber hinaus wird eine „Wand der Solidarität“ mit einem Spruchband aufgestellt, auf dem sich Menschen verewigen und zeigen können, was Frieden und Solidarität für sie bedeutet. Insgesamt gibt es dieses Jahr 69 Teilnehmer und Altstadt-Höfe, die ihre Buden aufgestellt haben. 16 davon werden von gemeinnützigen Organisationen geführt, die den Strom und die Hütten umsonst gestellt bekommen. Darüber hinaus sammeln die Gymnasien Broich und Karl-Ziegler-Schule wieder fleißig für ihre Abikassen. Eine neue Attraktion ist ein Chocolatier, der selbstgemachten Kakao und Wintereis an die Besucher verkauft.

Spenden für Flüchtlinge


Auch der Nikolaus ist in altbekannter Manier zugegen und beschenkt die Kinderschar mit kleinen Presenten. Doch er wünscht sich auch Geschenke, die dann an Flüchtlingskinder verteilt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Pakete groß oder klein, gekauft oder selbsgemacht sind, der gute Wille und Nächstenliebe zählen. Beim begehbaren Adventskalender darf darf das Heimatmuseum Teerstegenhaus natürlich nicht fehlen. Dieses hat freitags bis sonntags von 16 bis 20 Uhr geöffnet. Darüber hinaus stellt der Förderverein Mülheimer Städtepartnerschaften e. V. an verschiedenen Tagen die Partnerstädte vor, darunter finden sich Oppeln (Polen), Darlington (England), Kfar Saba (Israel) und einige weitere. Die Zeiten sind immer dienstags bis donnerstags von 16 bis 20 Uhr und samstags und sonntags von 14 bis 20 Uhr auf der Althofstraße.

Partnerstädte Mülheims


Der Verein stellt seine Aktivitäten mit den sechs Partnerstädten vor und Infomaterial zur Verfügung. Landestypische Produkte und Spezialitäten zur Verköstigung werden angeboten. Außerdem können sich Besucher des Adventsmarktes mit den Mitgliedern des Vereins und den zeitweise anwesenden Gästen aus den Partnerstädten austauschen und sich über gegenseitige Besuche informieren. Zwei Damen aus dem Lions-Club Mülheim/Ruhr-Hellweg, Gesine Löhr und Gabriele Meyer, werden von Freitag bis Sonntag, 11. bis 13. Dezember, werden für den guten Zweck backen, kochen und basteln.Der Erlös aus dem Verkauf geht an den Spielpunkt des Kinderschutzbundes.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.