Die Wahrheit über die Kleinanzeigen "Gesuche"

Anzeige
Wer kennt sie nicht, die Kleinanzeigen in den Zeitungen. Eine ansich gute Sache. Wer was zu verkaufen hat oder was sucht, hat diese Anzeigen schon einmal durchgesehen.
Besonderes Augenmerk möchte ich hier auf die Kleinanzeigen "Verkäufe Suche"
legen. Hier findet man zahlreiche Anzeigen. Da wird fast alles gesucht wie Z. B.
Damen- und Herrenkleidung, Bücher, LPs, Handarbeiten, Schreibmaschinen und Nähmaschinen und vieles mehr.
Wenn man jedoch eine oder mehrere dieser zahlreichen Telefonnummern anruft kommt keine Verbindung zu stande oder es meldet sich ein Anrufbeantworter, evtl. auch eine Mailbox. Zurückgerufen wird man meißtens nicht. Wenn man doch mal das Glück eines Rückrufes hat oder einen Kaufintressenten direkt sprechen kann, läuft das Gespräch fast immer gleich ab.
Nach einem kurzen Gespräch was man denn verkaufen möchte wird das Gespräch schnell in die Richtung Goldschmuck gelenkt. Man hätte da bestimmt noch etwas was man sich ansehen könnte. Man zahle gut. Besonders breite Goldarmbänder sind zur Zeit sehr gefragt.
Wenn man dieses aus unterschiedlichsten Gründen ablehnt wird man weiter bedrengt. Ein Angebot wäre ja unverbindlich und wenn doch der Preis stimme würde doch alles verkauft. Bleibt man nun dabei nur die Sachen verkaufen zu wollen, die ja auch in der Suchanzeige gesucht wurden erhält man die Auskunft, man muss mit seinem Partner, Frau oder Mann sprechen und würde sich die nächsten Tage melden. Natürlich findet dieser Anruf nie statt.
Ganz besonders ärgerlich ist es wenn noch ein Besichtigungstermin für den nächsten Tag mit Uhrzeit ausgemacht wird. Man riefe bei Abfahrt nochmal an um die Adresse zu erfahren. Als Verkäufer richtet man dann seinen Tagesablauf darauf ein und legt auch die zu verkaufenden Sachen bereit, da man ja nicht, wenn der fremde Käufer da ist, noch alles zusammensuchen will.
Natürlich erfolgt auch hier kein Anruf und schlußendlich räumt man alles wieder weg.
Diese Erfahrungen kann man bei fast allen Anzeigen unter "Suche" machen. Besonders bei den Anzeigen die jede Woche immer wieder zu lesen sind.
Gewinner ist hier zum Teil die Zeitung, die durch die Aufgabe der Anzeigen Geld verdient und das auch so richtig ist. Aber auch die Käufer, die dann doch hier und da einen Dummen finden, der statt der zu verkaufenden geplanten Sachen sich seinen Schmuck abschwatzen lassen.
0
3 Kommentare
74.283
Bodo Kannacher aus Essen-Süd | 14.07.2017 | 18:58  
87
Ilona Taudien aus Essen-Süd | 14.07.2017 | 23:07  
74.283
Bodo Kannacher aus Essen-Süd | 15.07.2017 | 04:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.