Essen: Falscher Polizeibeamter prellt Seniorin

Anzeige

Ein falscher Polizeibeamter hat in Essen einen Seniorin in Essen-Bredeney geprellt.

Unter einem Vorwand erbeutete ein bislang unbekannter Täter Schmuck und Goldmünzen im hohen fünfstelligen Betrag. Am Mittwoch, 12. April, gegen 11 Uhr meldete sich der Betrüger bei der 76-Jährigen und gab sich als Polizeibeamter aus. Unter einem Vorwand bat er die Essenerin, ihren auf der Bank verwahrten Schmuck zur ihrer Wohnanschrift am Holunderweg zu bringen. Dort sollte der Schmuck zur Spurenuntersuchung von einem Polizeibeamten mitgenommen werden.

Schmuck und Bargeld

Der 1,80 Meter große, südländisch aussehende Mann, von schlanker Statur, bekleidet mit einer Basketballkappe und beigefarbiger Kleidung betrat daraufhin die Wohnung und nahm sich den bereitgestellten Schmuck.
Mit einem nicht akzentfreien Deutsch gab er zudem an, dass der Schmuck nach der Spurenuntersuchung am Folgeabend wieder ausgehändigt wird. Dies geschah jedoch nicht.
Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.