Essener Marktkirche: Neues Projekt wendet sich an junge Erwachsene

Anzeige

Im Untergeschoss der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, sind in den letzten Tagen und Wochen Räume für ein neues Projekt entstanden: „raumschiff.ruhr“ nennt sich die Initiative der Evangelischen Kirche in Essen, die junge Menschen zu Glaubenserfahrungen zwischen christlicher Tradition und moderner Spiritualität einlädt.

Der offizielle Start erfolgt in einem Gottesdienst mit anschließender Begegnung, Imbiss und Musik am Mittwoch, 4. Mai, um 18 Uhr.

Außer Superintendentin Marion Greve wird auch Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, an der Gestaltung des Gottesdienstes mitwirken – ein Zeichen für die Bedeutung, die die Landeskirche diesem und ähnlichen Projekten beimisst. „Wir wollen jungen Erwachsenen neue Möglichkeiten bieten, die Schönheit des Lebens zu entdecken und gemeinsam zu feiern“, erklärt Pfarrerin Rebecca John Klug, die das Projekt leitet. „Es ist ein spannendes Experiment, denn häufig ist es je genau diese Zielgruppe, die selten mit Kirchengemeinden in Kontakt steht.“ Zwischen Schaufenstern und Kirchenfenstern, Küchentisch und Altar darf in der Marktkirche zukünftig geträumt und experimentiert werden.

„Unterschiedliche Formate – z.B. am Mittwochabend – laden junge Menschen dazu ein, zu suchen und zu teilen, was sie inspiriert, im Leben trägt und ihnen wertvoll ist“, sagt die junge Theologin. „Hier finden sie einen Ort um sich zu vernetzen, gemeinsam etwas zu gestalten und eigene Ausdrucksweisen des Glaubens und der Gemeinschaft auszuprobieren.“

Rebecca John Klug ist mit 23 Jahren in Essen in die Evangelische Kirche eingetreten; neun Jahre später initiiert sie hier als Pfarrerin nun ein spannendes Experiment. „Kirche hat in meinem Leben erst sehr spät eine Bedeutung gewonnen. Als Jugendliche habe ich Räume mit Gleichaltrigen gesucht. Kreativ sollte es sein, faszinierend und bunt. Bei Ten Sing habe ich Schlagzeug spielen gelernt und Glaubenserfahrungen gesammelt, die mich bis heute prägen.“

Auch der CVJM-e/motion – eine seit 18 Jahren rein ehrenamtlich organisierte Essener Gemeinde – und zwei Semester an der Theologischen Fakultät in Greifswald, die Studierende intensiv auf kirchliche Veränderungsprozesse vorbereitet, haben Rebecca John Klug auf dem Weg ins Pfarramt geprägt. Nach dem Vikariat im Weigle-Haus hat sie als Pfarrerin den Aufbau der Jugendkirche in Düsseldorf begleitet und zugleich eine Forschungsarbeit begonnen: „Junge Erwachsene und Kirche im Spannungsfeld“. Seit Anfang 2016 ist sie daneben als Pfarrerin in Essen mit der Initiative „raumschiff.ruhr“ beauftragt.

Nähere Informationen stehen im Internet auf der Seite raumschiff.ruhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.