Fest der Begegnung

Anzeige
Der Clown sorgte beim Sommerfest für gute Laune. (Foto: privat)

Sommerfest für die Flüchtlinge des Moduldorfs an der Papestraße

Der „Runde Tisch Holsterhausen“ richtete ein Sommerfest für die Flüchtlinge des Moduldorfs an der Papestraße aus. Neben den Bewohnern des Dorfes war auch die Nachbarschaft eingeladen, die zahlreich teilnahm, um die „Dorfbewohner“ persönlich kennen zu lernen.

Ehrenamtliche der Arbeitskreise des Runden Tisches bestückten und betreuten den Kuchenstand, die Grillstation und den Spielparcours für die Kinder. Unterstützung gab es vom Betreiber des Dorfes, dem Diakoniewerk Essen, den Falken, dem Wichernhaus, dem ESPO, den „Wurzelkindern“, der AWO, Messdienern der Gemeinde, dem „mobilen Kindergarten“ und von den Flüchtlingen selbst.
Das bunte Programm mit Hüpfburg, Clown, Trommelmusik, einem historischen Traktor für kleine Rundfahrten, einem reichhaltigen Getränke- und Essensangebot sowie vielen Spiel- und Sportaktionen sorgte für durchweg prächtige Stimmung. Am Disko-Stand unterhielten zwei Somalier, die sich als Rapper versuchten, und ein irakisches Mädchen, das begeistert ins Mikrophon sang. „Danke, Deutschland, du hast uns gerettet“, wie ihr Bruder später übersetzte.

Ehrenamtliche gesucht

Der „Runde Tisch Holsterhausen“ organisiert Angebote für Flüchtlinge und sucht dringend Ehrenamtliche, die sich vor allem in den Bereichen „Alltagsbegleitung“, „Deutschkurse“ und „Freizeit & Kultur“ engagieren möchten.
Interessierte können sich per Mail an orga@runder-tisch-holsterhausen.de melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.