Köln war gestern. Frauen üben die Verteidigung!

Anzeige

Mit Self-Defense Profi Alfons Pinders und Schauspieler Claude-Oliver Rudolph.


Der i-defense e.V. bietet einen kostenfreien Lehrgang mit Sensei Alfons Pinders und Claude-Oliver Rudolph an. Der Leiter der Kampfkunstakademie i-defense Essen, Alfons Pinders, zeigt Frauen ihre Möglichkeiten des Selbstschutzes. Nach dem Motto: „Köln war gestern. „
Nicht jede Frau hat das Wissen oder traut es sich zu: Die Konfliktlösung und die Selbstverteidigung.
Hier bietet Sensei Pinders einen kostenlosen Schnupperkurs an, um Einblick zu geben und zu informieren. Geübt wird nach einem 3-Punkte-Plan: Gefahrenvermeidung, Gefahrenkontrolle und Gefahrenabwehr.
Zum ersten Teil hat Sensei Pinders, 5.Dan Yoshukai Karate, Leistungstrainer im Olympischen Boxen und Self-Defense Instruktor Verstärkung bekommen. Claude-Oliver Rudolph, Schauspieler, Regisseur und kampfsportbegeistert hat schon an der Seite von Pierce Brosnan in dem James-Bond Film „Die Welt ist nicht genug“ gespielt. Rudolph, erschrocken über die Kölner Silvesternacht, hat Sensei Pinders seine Unterstützung angeboten Er wird Methoden aus der Schauspielkunst lehren, die der Selbstdarstellung und eines selbstsicheren Auftretens. Wachsamkeit, Selbstbehauptung und Deeskalation gegen die Verteidigung voraus. Pinders vermittelt wichtige Auszüge aus seinem x-defense Verteidigungskonzept. Es ist eine moderne Selbstverteidigung, die realistisch, einfach und funktional ist.
Der kostenfreie Lehrgang findet am 30.01.2016 von 14.00 – 16.00h an der Zweigertstr. 53 in 45130 Essen statt und richtet sich an alle Frauen ab 15 Jahren.

Weitere Infos unter 0201-556686 oder www.i-defense.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.