Mehr Schulen ohne Rassismus gesucht

Anzeige
Kai Gehring (r.) hofft, dass sich noch mehr Essener Schulen der Aktion anschließen. (Foto: privat)

Der Essener Bundestagsabgeordnete Kai Gehring MdB (Bündnis 90/Die Grünen) möchte weitere Essener Schulen auf das Projekt „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ aufmerksam machen.

In einem Brief an die Schülervertretungen ermutigt der Parlamentarier die Schülerschaft an weiterführenden Schulen mitzumachen und am Projekt teilzunehmen.
Auch auf den Schulhöfen sei Flucht, Einwanderung und Integration ein aktuelles Gesprächsthema, betonte Gehring. Leider werden auch in Essen Stimmung gemacht gegen Menschen mit Zuwanderungs- und Fluchtgeschichte. Laut amtlicher Polizeistatistik habe sich die rechtsextreme Gewalt im letzten Jahr bundesweit fast verdoppelt. Das seien besorgniserregende Zahlen, die viele alarmieren und umtreiben, so Gehring.

Grüner Bundestagsabgeordneter ruft zum Mitmachen auf


„Schule ohne Rassismus“ ist das größte Schulnetzwerk in Deutschland. Den Titel tragen bundesweit bereits knapp 2.000 Schulen. Auch Essener Schulen tragen schon jetzt den Titel.
Mehr Informationen aufhttp://www.schule-ohne-rassismus.org/
Ansprechpartner für Essen: Kommunales Integrationszentrum Essen,
Tanju Dilkeli (tanju.dilekli@interkulturell.essen.de)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.