Ökumenischer Ermutigungstag: Wie kann die Gemeinde der Zukunft aussehen?

Wann? 11.03.2017 11:00 Uhr bis 11.03.2017 17:00 Uhr

Wo? Hotel Franz, Steeler Straße 261, 45138 Essen DE
Anzeige
Thomas Felbecker, Pastor Lars Linder und Skriba Pfarrer Heiner Mausehund (v.l.n.r.) bereiten den ökumenischen Ermutigungstag gemeinsam vor. Pressefoto: Kirchenkreis Essen/Stefan Koppelmann
Essen: Hotel Franz |

„Kirche von Morgen – wie kann die Gemeinde der Zukunft Gestalt gewinnen?“ lautet die Leitfrage für einen ökumenischen Ermutigungstag, den die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Essen (ACK Essen) anlässlich des Gedenkens an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren am Samstag, 11. März, von 10 bis 17 Uhr im Hotel Franz an der Steeler Straße 261 veranstaltet.

Ökumenische Zusammenarbeit soll gefördert werden

Zum Programm zählen Vorträge, Austauschrunden und die Arbeit in Kleingruppen. „Wir wollen gemeinsam herausfinden, wodurch unsere ökumenische Zusammenarbeit in den einzelnen Essener Stadtteilen noch enger, kreativer und vielfältiger werden kann“, erläutern Pastor Lars Linder (Vorsitzender der ACK Essen), Thomas Felbecker (Stadtdekanat Essen der Römisch-Katholischen Kirche) und Pfarrer Heiner Mausehund (Skriba und zweiter Stellvertreter der Superintendentin des Kirchenkreises Essen), das Ziel dieses Tages. „Außerdem wird es darum gehen, welche Strukturen und Arbeitsformen wir in unseren Gemeinden entwickeln müssen, damit dies möglich ist.“ Neben der inhaltlichen Arbeit soll die Veranstaltung aber auch ein „Fest des Glaubens“ sein – deshalb gehören auch das gemeinsame Singen von Liedern und musikalische Impulse zum Ablauf, die die Teilnehmer berühren und in Bewegung bringen; zum Abschluss des Tages wird ein Gottesdienst gefeiert.

Erfahrungen aus einer jungen Glaubensinitiative - und viel Musik!

Als Referenten konnten Dr. Christian Hennecke, Priester und Leiter des Seelsorgeamtes im Bistum Hildesheim, und Pfarrer Philipp Elhaus, leitender Referent für Missionarische Dienste bei der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover, gewonnen werden – beide werden über die Erfahrungen berichten, die sie im Rahmen einer jungen ökumenischen Glaubensinitiative gesammelt haben (Internet: www.kirchehochzwei.de). Musikalisch begleitet wird der Tag durch das Duo „2Flügel“: Christina Brudereck liebt es, Geschichten zu erzählen; Ben Seipel begleitet sie am Klavier. Eingeladen sind Haupt- und Ehrenamtliche aus der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenarbeit, die in einer Gemeinde Verantwortung übernehmen und gemeinsame ökumenische Projekte mitentwickeln wollen.

Information, Kontakt, Anmeldung

Das Interesse ist groß – über 130 Anmeldungen liegen bereits vor. Weitere Teilnehmer sind aber noch willkommen! Der Ermutigungstag ist kostenlos inkl. Mittagessen und Kaffeetrinken; über eine Kollekte würde sich der Veranstalter freuen. Der Veranstaltungsort, das inklusive Hotel Franz des Franz-Sales-Hauses, ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen (Straßenbahn 109/103, Haltestelle Schwanenbuschstraße). Einige Parkplätze auf dem Gelände sind vorhanden. Anmeldungen sind über ein Formular auf der Homepage www.ack-essen.de sowie telefonisch montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr bei Anja Brucksteg im Haus der Evangelischen Kirche, Telefon 0201 2205-218.

Stichwort: Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen

Der Veranstalter des Ermutigungstages, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Essen (ACK Essen), versteht sich als ökumenische Plattform der verschiedenen christlichen Kirchen und Gemeinden in der Stadt. Die ACK Essen veranstaltet die monatlichen „Gedenkgottesdienste für die ‚Unbedachten‘“ in der Marktkirche und im Dom, plant den Gedenkgottesdienst für die Opfer der Reichspogromnacht am 9. November und hat auch die ökumenische Kirchennacht im Jahr 2015 vorbereitet. Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft treffen sich mehrmals im Jahr, um über ökumenische Projekte und Initiativen zu sprechen. Der ACK Essen gehören zurzeit an: Römisch-Katholische Kirche, Evangelische Kirche, Alt-Katholische Kirche, Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK), Evangelisch-methodistische Kirche, Evangelisch-freikirchliche Gemeinden (Baptisten), Freie evangelische Gemeinden, Heilsarmee, Russisch-Orthodoxe Kirche, Serbisch-Orthodoxe Kirche und das Koptisch-Orthodoxe Patriarchat in Nordrhein-Westfalen. Informationen über die ACK Essen stehen im Internet auf der Seite www.ack-essen.de.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.