Schüler wollen jungen Menschen eine zweite Chance geben

Anzeige
1
Schüler/-innen des Erich-Brost-Berufskollegs engagieren sich für das Projekt „Jobfighter“ des Weigle-Hauses. Dort erhalten junge Männer eine zweite Chance bei der Ausbildung und dem Einstieg ins Berufsleben. (Foto: Renate Debus-Gohl)

„Jeder Jugendliche verdient eine zweite Chance.“ Die das sagen, sind selbst jung und engagieren sich gerade auch deshalb: Das Erich-Brost-Berufskolleg unterstützt jedes Jahr im Rahmen eines Weihnachtsprojektes eine soziale Einrichtung. Diesmal ist es das Projekt „Jobfighter“ im Weigle-Haus.

Auf einem extra eingerichteten Konto sammeln die Schüler-/innen Spenden für das Projekt des an der Hohenburgstraße 96 angesiedelten evangelischen Jugendhauses, das zugleich Gemeinde ist.
„Jobfighter“, so beschreiben es die Schüler/-innen aus dem Erich-Brost-Berufskolleg (EBBK), hilft Männern zwischen 14 und 25 Jahren, die einen schweren Start ins Leben hatten. Ursache können zum Beispiel Migrationshintergrund sein oder schulische Probleme.

Das unter dem Motto „Box dich ins Berufsleben“ laufende Projekt der Weigle-Haus Jugendarbeit hat bereits den Dirk Nowitzki Stiftungspreis in Höhe von 10.000 Euro gewonnen, benötigt aber fortlaufend Unterstützung, um weitermachen zu können. Dazu will das EBBK beitragen. Engagiert dabei sind unter anderen Schulleiter Hans-Georg Torkel, die Lehrer Holger Barking, Ulla Kappner und Anja Ruppenthal sowie die Referendarin Katrin Klawitz.

Erich-Brost-Berufskolleg sammelt Spenden


„Die Jugendlichen können vor Ort in der Turnhalle gemeinsam Sport treiben, werden aber gleichzeitig gefördert von der Jugendberatungsstelle“, erläutert Darleen Splitt vom EBBK die Arbeit bei „Jobfighter“. Mehrfach pro Woche nehmen bis zu 200 junge Männer teil. Die „Verzahnung von Boxtraining und Berufseinstiegsberatung“, ist laut Jugendpfarrer Rolf Zwick das Besondere dabei. Die Teilnehmer müssen nicht von Behörde zu Einrichtung laufen, sondern erhalten beim Sporttraining die Informationen, die sie benötigen.

Unterstützung für das Weigle-Haus


Ausbildungswille und die Fähigkeit dazu, Selbstbewusstsein und Teamgeist bzw. Rücksichtsnahme - das alles soll gestärkt werden. „Jobfighter“ hilft bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Praktikumsplatz, um neu ins Berufsleben zu starten.
Ihre Chance erhalten die EBBK-Schüler/-innen an jedem Tag, den sie im Berufskolleg verbringen. Helfen wollen sie deshalb jenen, die eine zweite Chance brauchen.

SPENDEN:
Wer den Schülern/-innen und dem Kollegium des Erich-Brost-Berufskollegs bei der Unterstützung für „Jobfighter“ helfen möchte, kann das über das Konto des Fördervereins Spenden tun:
Sparda Bank West, IBAN: DE 343 606 059 140 502 609; BIC: GENODED1SPE (Verwendungszweck: Spende Weigle-Haus)
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.