Wechsel in der Pflegedirektion des Uniklinikums

Anzeige
Wird ab 2017 die neue Pflegedirektorin des Universitätsklinikum Essen sein: Andrea Schmidt-Rumposch. Foto: Wiebke Peitz
Neue Pflegedirektorin für die Essener Universitätsmedizin

In der Pflegedirektion des Universitätsklinikums Essen steht ein grundlegender Wechsel an: Andrea Schmidt-Rumposch, bisher stellvertretende Pflegedirektorin der Charité – Universitätsmedizin Berlin, wird die Position der Pflegedirektorin von Irene Maier, die das Uniklinikum Essen nach über 20 Jahren aus Altersgründen verlässt, zum 1. Januar 2017 übernehmen.
Die 46-Jährige begann ihre berufliche Laufbahn 1990 als Krankenschwester in der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Im Jahr 1998 wurde sie dort zunächst zur stellvertretenden Stationsleiterin ernannt. 2002 übernahm sie die alleinige Stationsleitung, die sie bis 2010 ausübte. Von 2005 bis 2010 war sie zudem als stellvertretende Leiterin des „CharitéCentrum 12 für Innere Medizin und Dermatologie“ tätig und absolvierte von 2007 bis 2010 ein Studium im Gesundheits- und Pflegemanagement an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin, das sie mit dem Bachelor of Science abschloss. Im Anschluss übernahm sie die alleinige pflegerische Leitung des Centrums. Im Februar 2014 folgte dann die Berufung zur stellvertretenden Pflegedirektorin von Deutschlands größtem Universitätsklinikum.
Nun freut sie sich auf die neue berufliche Herausforderung in Essen: „Die Essener Universitätsmedizin wird deutschlandweit für Höchstleistungen in Patientenversorgung, Forschung und Lehre geschätzt. Dennoch gilt es – insbesondere vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und in Zeiten des Fachkräftemangels – das Uniklinikum Essen und seine Tochterunternehmen im Bereich der Pflege noch stärker als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Hier gibt es einige positive Ansätze, die ich gemeinsam mit meinen neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausbauen möchte“, erläutert die zukünftige Pflegedirektorin Andrea Schmidt-Rumposch, anlässlich der Bekanntgabe ihres Wechsels.

"Erfolgreiche Arbeit fortführen"


„Mit Andrea Schmidt-Rumposch haben wir wieder eine erfahrene Fachfrau für die Essener Universitätsmedizin gewonnen, die sich in den vergangenen 30 Jahren an der Berliner Charité zielstrebig von der Krankenschwester bis zur stellvertretenden Pflegedirektorin weiterentwickelt hat. Dabei hat sie die Herausforderungen in der Pflege an einem Universitätsklinikum von der Pike auf kennengelernt. Der Aufsichtsrat ist überzeugt: Mit dieser Erfahrung und ihrem umfangreichen Wissen wird sie die Pflege in unseren Kliniken auf Basis der erfolgreichen Arbeit ihrer Vorgängerin weiterentwickeln und fit für die Zukunft machen“, erläutert Prof. Dieter Bitter-Suermann, Vorsitzender des Aufsichtsrates des UK Essen. Und Professor Jochen A. Werner, Ärztlicher Direktor und Vorsitzender des Vorstands des UK Essen, ergänzt: „Der Vorstand des UK Essen freut sich auf die Zusammenarbeit mit Andrea Schmidt-Rumposch, die nach ihrer erfolgreichen Arbeit an der Berliner Charité sicher auch als Vorstandsmitglied am UK Essen schnell dazu beitragen wird, die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Sinne aller Beteiligten zu lösen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.