An zwei Wochenenden gibt es Ideen für den Garten

Anzeige

Noch sind viele Gärten vom Winter ausgelaugt, mag der auch weitgehend mild gewesen sein. Und entsprechend deprimierend ist der Anblick. Wer Ideen braucht, um den Sommer pflanzlich gut zu gestaltet, findet einiges im Grugapark - und nicht nur auf den Beeten

.

Pflanzen in Aktion gibt es in den Mustergärten. Nahe am Eingang Lührmannstraße haben etliche Gestalter klassische und moderne Konzepte umgesetzt, die ausdrücklich auch für den Hausgarten greifen sollen. Der ist heutzutage ja meistens klein.
Auch für jene, die nur das sprichwörtliche Handtuchformat ihr Eigen nennen, soll es zum Beispiel beim Gartenfest "Frisch in den Frühling" Ideen geben. Am Wochenende, 16./ 17. April, findet es in der Mustergartenanlage im Grugapark statt. Die feiert bei der Gelegenheit ihr zehnjähriges Bestehen. Am Samstag von 14 bis 18 und Sonntag von 10 bis 18 Uhr gibt es Trends, Aktionen (auch für Kinder) und einen kleinen Gartenmarkt.
Bei einem Wettbewerb haben Besucher die Möglichkeit, kleine, grüne Paradiese zu bewerten und ihren Lieblingsgarten zu küren. Wer abstimmt, nimmt zugleich an einer Tombola teil.

Kleiner und großer Gartenmarkt in der Gruga


Erheblich mehr als ein kleiner Gartenmarkt steht am Wochenende darauf, 23./ 24. April, an: der Pflanzenraritätenmarkt an der Orangerie (Eingang Virchowstraße, 10 bis 18 Uhr). Diese Veranstaltung, die auch im September stattfindet, hat sich seit Jahren zu einem Treffpunkt von Pflanzenfreunden aus dem ganzen Ruhrgebiet und darüber hinaus entwickelt. Dabei hat auch die Tatsache nicht geschadet, dass nun mehr Aussteller aufs Außengelände müssen, weil die Orangerie nur noch zum kleinen Teil zur Verfügung steht. Ohnehin sind die meisten grünen Schätze, wie Stauden, Kräuter und andere, nicht fürs Zimmer gedacht.
Sammler, die auf Spezialitäten aus sind, treffen schon am Samstag um 10 Uhr ein. Ausgestattet mit selbstgebastelten Transportmöglichkeiten - gestapelte Boxen auf einem Handkarren oder ähnliches - suchen sie gezielt Anbieter auf. Doch auch für alle, die einfach nur Bummeln möchten, ist der Raritätenmarkt eine gute Adresse. Da diese auch viele 'normale' Grugabesucher nutzen, kann es bei gutem Wetter zwischen den Ständen ganz schön eng werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.