Atempause-Radtour zur Gruga mit anschließender Baumpflanzung

Anzeige
Baumpflanzaktion an der Grugatrasse. Im Bild ganz rechts Stadtdechant Dr. Jürgen Cleve
Eine Atempause gönnte sich am vergangenen Sonntagnachmittag eine rollende gefühlte Hundertschaft munterer Pedaltreter. Es war die erste Tour dieser Art im Jahr 2015. Sie führte aus der Essener City hinaus am Univiertel vorbei durch den Ökopark Segeroth, den Krupp-Park und entlang des Nierfeldsees. Durch den Schlosspark Borbeck ging es weiter durch das Hexbachtal in Richtung Grugatrasse, dort immer den Mühlenbach entlang bis zum Rande der Gruga unweit der Orangerie. Sachkundig begleitet und erläutert wurde die knapp dreistündige Tour durch Alt-Bürgermeister Rolf Fliß, der es sich nicht nehmen ließ, an markanten Punkten wie Baustelle Thurmbad, Niederfeldsee oder Schloss Borbeck den interessierten Teilnehmern Wissenswertes über Bauvorhaben und Stand der Streckenplanung zu vermitteln.
Höhepunkt der Radtour war eine Baumpflanzaktion unweit der Orangerie, die sich einer Kollekte und Initiative durch den Stadtdechanten Dr. Jürgen Cleve nach dem Pfingststurm Ela vor einem knappen Jahr verdankt. Mit dieser in eine Andacht mit Dr. Jürgen Cleve eingebetteten Pflanzung endete die Tour stimmungsvoll – und mit symbolisch angehaltenem Atem, aber nie atemlos...
Manche(r) belohnte sich dann bei dem sonnigen und nunmehr auch warmen Wetter mit einem erfrischenden Eis oder Bier in der nahen Gruga.

Nächste Tour


Die nächste Tour unter dem Motto Atempause findet am Sonntag, dem 17. Mai 2015 statt. Sie startet erneut um 15 Uhr und steuert als Ziel die Friedenskirche in Essen-Dellwig an.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.