Baden im Baldeneysee: Regen verschiebt den Saisonauftakt

Anzeige
Drei Badestege wurden in den letzten Wochen am Seaside Beach angelegt. Zwischen ihnen darf geschwommen werden, allerdings nur bis zur ersten Abgrenzungsschnur, der roten. Der Boden des Sees fällt sofort steil ab, für Nichtschwimmer nicht geeignet.

Eigentlich sollte am Sonntag, 21. Mai, erstmals wieder offiziell und ganz legal im Baldeneysee geschwommen werden können. Und der Wetterbericht liest sich ja so schlecht nicht. Doch der Regen der letzten Tage machte einen Strich durch die Rechnung, denn prompt meldeten mehrere Messstellen oberhalb des Sees eine zu hohe Niederschlagsmenge.

In solchen Fällen wird das Baden nicht gestattet, da zu viel nicht geklärtes Wasser in den See fließt und die Wasserqualität beeinträchtigt. Daher ist auch noch nicht sicher, ob es am Dienstag tatsächlich los gehen kann. Dazu darf es am Sonntag und Montag sowie am anvisierten Badetag selbst nicht zu stark regnen.

Wie der potentielle Badegast rechtzeitig erfahren kann, ob er ins Wasser darf? Bis zum 18. Mai war das nur über den Facebook-Auftritt der Stadt Essen möglich. Auch jener vom Seaside Beach, wo die drei Badestege angelegt worden sind, war am 19. Mai morgens noch nicht aktualisiert.

Nach Auskunft der Stadt-Pressestelle soll im Laufe des 19. Mai eine Homepage angelegt werden, wo jeweils abgerufen werden kann, ob und wann Baden möglich ist.
Immer vorausgesetzt, dass es bis dahin nicht kräftig regt.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
33.836
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 19.05.2017 | 13:10  
73.599
Bodo Kannacher aus Essen-Süd | 19.05.2017 | 22:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.