Ein Biotop für die Städtische Kita Kämpenstraße

Anzeige
Ein Team der DB Schenker AG, Essen, tauschte für einen Tag Schubkarre und Spaten gegen den PC und baute ein Biotop für die Kita Kämpenstraße.
Von Carmen Dluzewski
Teamwork einmal anders
Was für eine tolle Idee: Ein Mitarbeiterteam der DB Schenker AG lernt sich mit einer gemeinsamen Aktion außerhalb des üblichen Arbeitsbereiches kennen und eine soziale Institution profitiert von den Ergebnissen. So verlegten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Abteilung Vertrieb/Logistik/Management ihren Arbeitsplatz für 1 Tag in das Außengelände der Kita Kämpenstraße. Angeregt von Elke Krawinkel/Schenker AG, tauschten die Kollegen Spaten, Schubkarre und Arbeitshandschuhe gegen den PC und bauten ein tolles Biotop auf.
Kinder, Eltern und Kitamitarbeiterinnen freuen sich sehr über diese Aktion, denn der Umgang mit Ressourcen haben in der Kita – auch über das Grüne Hauptstadtjahr hinausgehend – einen ganz besonderen Stellenwert. Fördervereinsvorsitzender Dr. Klaus Behnke freute sich über eine Spende der Schenker AG, mit der ein Teil des Projektes „Biotop“ finanziert werden konnte: „Umweltbewusstsein fängt bereits im Kindergarten an“ erzählt Dr. Klaus Behnke „so freuen wir uns, dass wir den Kindern sogar eine richtige Solarzelle zeigen können, die den Strom für die Wasserpumpe produziert“. Kita-Leiterin Monika Schmidt: „Wir waren sehr überrascht, als wir von diesem Angebot hörten, denn alleine hätten wir das Projekt "Biotop" so schnell mit Sicherheit nicht verwirklichen können. Eine tolle Aktion, die hoffentlich noch viele Firmen zur Nachahmung anregt!“
Dass die Erziehung zu Umweltbewusstsein ein besonderer Schwerpunkt ist, beweist auch das Projekt „Klimakita“, das von Erzieherin Maren Lehmann geleitet wird: „Wir bringen schon die Kleinsten dazu, sich Gedanken zu machen, woher eigentlich unser Strom und unser Wasser kommt“ erzählt Maren Lehmann. Die Kita-Mitarbeiterinnen bekommen sogar schon Rückmeldung von Eltern, deren Kinder sie zu umweltbewussten Handeln auffordern: „Es ist schon witzig, wenn eine Dreijährige ihrer Mutter sagt, sie solle Stoffbeutel anstatt Plastiktüten für ihren Einkauf nehmen“ lacht Maren Lehmann. Alle Kinder der Kita Kämpenstraße sind jedenfalls schon sehr gespannt, welche Insekten und Pflanzen sie demnächst in ihrem Biotop beobachten können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.