Hummelkönigin tankt vor dem Winter nochmal auf

Anzeige
Ein dicker Brummer hat sich auf der Bartblume niedergelassen.

Das tiefe Summen könnte glatt von einer Hornisse stammen, doch der dicke Brummer, der da wenige Zentimeter von mir entfernt die letzten Blüten der Balkonpflanzen ausbeutet, ist eine Hummelkönigin.

Die Bartblume hat es ihr besonders angetan, aber auch die violetten Blüten des Strauchbasilikums schätzt sie sehr. Das Ganze gehört ihr praktisch alleine. Die Bienen tummeln sich lieber zwei Stockwerke tiefer im Garten, und das Hummelvolk, von dem sie aufgezogen wurde, ist tot.

Die meisten überleben die kalte Zeit nicht


Bald, wenn die Kälte richtig einsetzt, wird sie sich ein Erdloch suchen bzw. graben, vielleicht auch einen Laubhaufen oder eine Baumwurzel wählen, wo sie den Winter verbringen will.

Mit Glück sehe ich sie im Frühjahr, wenn die ersten warmen Tage da sind, wieder. Sie wird dicht über dem Boden fliegen und ein Mauseloch oder eine andere Gelegenheit erspähen, wo sie ihr eigenes Hummelvolk aufbauen kann.
Mit Glück - denn viele Hummelköniginnen überleben den Winter dann doch nicht.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
31.077
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 27.10.2015 | 22:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.