Lupinen - 10 wissenswerte Fakten

Anzeige
Bitte im Vollbild ansehen. Lupinenfeld in Norwegen.

Wissenswertes in 10 Punkten

- Lupinen sind überwiegend im Mittelmeerraum heimisch.
Rund 200 Arten umfasst die Gattung der Lupinen, die zur Familie der Schmetterlingsblütler zählt.

- Die herrlichen Blütentrauben bereichern den Garten.
Die wickenartigen Blüten erscheinen von Ende Mai bis in den August hinein an 20 bis 60 Zentimeter langen Blütenständen.

- Die Aussaat erfolgt am besten im Frühjahr.
Die Samen im März für 24 Stunden in Wasser vorquellen lassen und dann direkt im Freien aussäen.

- Lupinen sind recht anspruchslose Gewächse.
Sie mögen eine lockere, wasserdurchlässige, sandige und nur leicht feuchte Erde mit mäßig vielen Nährstoffen am liebsten.

- Manchmal werden sie auch als Wolfsbohnen bezeichnet.
Aufgrund ihres botanischen Namens Lupinus (lat. Lupus für Wolf) und der Ähnlichkeit der Samen mit Bohnen wird sie im Volksmund auch Wolfsbohne genannt.

- Sie sind eine Wellness-Kur für jeden Boden.
Sie sind ideal als Gründung für sandige, nährstoffarme Böden.

- Im Spätsommer können Lupinen erneut blühen.
Die Pflanzen sollten nach der ersten Blütezeit bis ca. 10 cm über den Boden zurückgeschnitten werden. Danach gut wässern und auch etwas düngen.

- Ihre Samen enthalten hochwertiges Eiweiß.
Sie sind sehr eiweißreich, kalorienarm, laktose- und cholesterinfrei. Gehören jedoch zu den 14 häufigsten Auslösern von Lebensmittelallergien.

- Ein kalorienarmer Snack für Zwischendurch.
In Mittelmeerländern sind in Salzlake eingelegten Samen der gezüchteten Süßlupinen (1920) ein gern genossener Snack. Die Samen der "normalen" Zierpflanzen enthalten viele Giftstoffe.

- Auch für Kaffee finden die Samen Verwendung.
Aus den gerösteten Samen wurde zu Kriegszeiten ein Kaffee-Ersatz gewonnen, der noch heute u.a. von Biohöfen angeboten wird.
3
6
1 6
5
23
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
19 Kommentare
21.697
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 06.07.2015 | 21:22  
31.068
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 06.07.2015 | 21:23  
13.060
Rainer Hruschka aus Bottrop | 06.07.2015 | 21:36  
15.857
Anke-Ellen Anton aus Xanten | 06.07.2015 | 21:46  
36.325
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 06.07.2015 | 22:21  
176
Rolf Hensel aus Herne | 06.07.2015 | 22:23  
10.894
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 06.07.2015 | 22:25  
8.488
Werner Schäfer aus Bochum | 06.07.2015 | 22:29  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 06.07.2015 | 22:33  
16.102
Dagmar Drexler aus Wesel | 07.07.2015 | 07:17  
50.450
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 07.07.2015 | 08:03  
24.160
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 07.07.2015 | 11:13  
4.696
Gerti Dörfling aus Essen-Süd | 07.07.2015 | 21:42  
2.135
Elke Hahne aus Arnsberg | 07.07.2015 | 23:51  
7.024
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 08.07.2015 | 19:50  
10.894
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 08.07.2015 | 21:16  
1.593
Andrea Weyand aus Dinslaken | 08.07.2015 | 22:01  
5.159
Manuela Mühlenfeld aus Mülheim an der Ruhr | 13.07.2015 | 19:38  
8.715
Eckhard Schlaup aus Gladbeck | 15.07.2015 | 23:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.