Verlängerung Freiherr vom Stein - Straße

Anzeige
Essen: Baldeneysee | „Alles schon dagewesen“! Sagte schon Rabbi Ben Akiba in Gutzkows "Uriel Acosta". Die Idee des Herrn Ewers, zur Verlängerung der Freiherr vom Stein-Straße bis zum „Seaside-Beach“, ist begrüßenswert und leicht machbar. Aber wirklich neu wäre die Verlängerung der Straße nicht. Ältere Bürger werden sich noch daran erinnern, dass bis zur Einstellung der Kohleförderung auf „Carl Funke“ in Heisingen, die Freiherr vom Stein – Straße am Baldeneysee durchgängig befahrbar war. Ebenso lag neben der Straße auch ein Gleis der Ruhrtalbahn welches Kettwig/Werden mit Kupferdreh über Heisingen bis 1965 verband. Teil einer Verkehrsinfrastruktur an die sich heute kaum noch jemand erinnern kann und die im Zeitalter der „Fahrradautobahnen“ von „umweltbewussten“ Bürgern nicht mehr gewünscht ist. Ich fürchte aber die Pläne des Herrn Ewers werden an diesem „Umweltbewusstsein“ scheitern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.