100 Prozent Kraft getankt!

Anzeige
Einstimmig wählten die Delegierten Hannelore Kraft, die amtierende Ministerpräsidentin, zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2017.
Auf der Landesdelegiertenversammlung der NRWSPD wählten die Wahlfrauen und -männer einstimmig die Ministerpräsidentin des Landes NRW und Parteivorsitzende Hannelore Kraft zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl in diesem Jahr. Einen größeren Vertrauensbeweis kann es nicht geben. "Wir alle stehen zusammen, wir sind eine große Einheit. Das hat uns bisher stark gemacht und das wird uns auch jetzt stark machen – auch in der Bundestagswahl: Auf uns kommt es an. Glück auf und auf geht's."

Die große Geschlossenheit der SPD ist das der ganz große Trumpf für die Landtagswahl aber auch für die Bundestagswahl im September 2017. Damit lässt sich die notwendige gesellschaftliche Solidarität auch abbilden. Das Wahlprogramm der nordrhein-westfälischen SPD ist eindeutig auf den Zusammenhalt der Menschen gerichtet: "Wir setzen auf das Wir, dass unser Land so erfolgreich und liebenswert gemacht hat. Auf Zusammenhalt und Zukunft. Für uns ist jeder, der hier lebt, der sich an Recht und Gesetz hält sich einbringt und anstrengt und mitmacht – für uns ist jeder wichtig, unsere Botschaft ist eindeutig. Egal, wo Du, Deine Familie, Deine Vorfahren herkommen; egal welcher Religion du angehörst; egal, wen du liebst und wie du lebst – Du bist NRW. Du wirst gebraucht. Du bist ein Teil dieses wunderbaren vielfältigen, lebens- und liebenswerten Landes. Und die vielen unterschiedlichen Teile, die machen dieses Land stark," so klar hat die Spitzenkandidatin Hannelore Kraft die Ziele beschrieben.

Die Vorsitzende der SPD in NRW macht auch den Wahlkämpfern vor Ort und in der Parteiorganisation Mut: "Wir wissen Wahlkampf heißt Wahlkampf. Und Wahlkampf gilt es zu nutzen, weil es die Möglichkeit eröffnet mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen und unsere Themen auf den Punkt zu bringen. Das wollen wir tun und das werden wir mit jeder Faser unseres Herzens tun - sowie ich euch alle kenne - nicht nur die MitarbeiterInnen in Fraktion, der Partei und Kabinett, sondern auch in den Kommunen vor Ort."

Die Holsterhauser SPD begrüßt die große Geschlossenheit der NRWSPD. "Hier haben die Delegierten ein klares Zeichen gesetzt, dass man in dieser schwierigen Zeit einen klaren Kurs fahren muss: Für mehr Freiheit, Gerechtigkeit und Soldarität. Das sind die Grundwerte der Sozialdemokratie seit über 150 Jahren. Dafür müssen wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten gerade heute eintreten", ist der Ortsvereinsvorsitzende Benno Justfelder stolz auf seine Partei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.