Ausstellung erzählt die Geschichte des Essener Stadtwappens

Anzeige
Oberbürgermeister Thomas Kufen (2.v.r.) eröffnet die Ausstellung: "Das Essener Stadtwappen im Wandel der Zeit" im Essener Rathausfoyer. Auf dem Foto v.l.n.r.: Klaus Kaiser, Anke Hansen, Thomas Glup, OB Thomas Kufen und Michael Maas. (Foto: Prengel, Stadt Essen)

Das Essener Stadtwappen feiert 2016 seinen 130. Geburtstag. Aus diesem Anlass eröffnete Oberbürgermeister Thomas Kufen im Foyer des Essener Rathauses die Ausstellung "130 Jahre Essener Stadtwappen – Essener Stadtwappen und Siegel im Wandel der Zeit", in welcher sich Bürger ausführlich über die Geschichte des Essener Hoheitszeichens informieren können.

Die Ausstellung wurde von Mitarbeiter der Stadtverwaltung sowie Mitgliedern des Historischen Vereins für Stadt und Stift Essen e.V. anlässlich des Jubiläums aus Verwaltungsunterlagen und Archivmaterial zusammengestellt und kann bis Donnerstag, 15. Dezember, kostenlos im hinteren Rathausfoyer zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden.

In seiner Eröffnungsrede betonte Oberbürgermeister Thomas Kufen die besondere Bedeutung des Essener Wappens: "Zu Recht können wir auch stolz sein auf unser Wappen. Schließlich ist es das weltweit einzige Stadtwappen, das aus drei Elementen besteht. Das Schwert war das erste offizielle Stadt-Zeichen, das die Äbtissin 1399 gewährte, um Maße und Gewichte der Stadt zu prägen. Die Krone erinnert an das Fürstentum Essen und die Landesherrschaft der Äbtissin. Der Reichsadler symbolisiert den Schutz, den Kaiser Ferdinand II. 1632 der Stadt gewährte. Wer sich mit dem Wappen Essens beschäftigt, taucht also gleichzeitig tief in die Geschichte unserer Stadt ein."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.