BÜCHERKOMPASS: Verschwendung, Lektionen, Bürgerprotest

Anzeige
Drei vollkommen unterschiedliche politische Sachbücher.

Auch in unserer Bücherecke geht es diese Woche um Politik: In knapp vier Wochen, am 25. Mai, sind in NRW Kommunalwahlen, der Wahlkampf läuft auf vollen Touren - was böte sich da mehr an, als sich zu dieser Gelegenheit ein wenig näher mit der Politik zu beschäftigen, indem man zum Beispiel ein paar Bücher zu unterschiedlichen politischen Themen liest?

Unsere Themenseite zur Kommunalwahl 2014 in NRW ist voller interessanter Beiträge. Unsere Online-Gemeinde debattiert eifrig und nimmt teil an unserer Umfrage zu den Kommunalwahlen, und die meisten Nutzer halten sich an unsere Community-Regeln für den Wahlkampf. Nun richten wir uns an die Freunde des politischen Sachbuchs.

Christine Eichel: Deutschland, deine Lehrer

Deutschlands Lehrer sind besser als ihr Ruf, aber sie werden von der Politik allein gelassen, von den Ansprüchen der Eltern überfordert und an den Unis mangelhaft auf die Praxis vorbereitet. Auf der Basis neuer Konzepte von Pädagogen, Bildungsexperten und Hirnforschern zeigt Christine Eichel Wege auf, wie der Beruf des Lehrers neu bestimmt werden kann.

Mainhardt Graf Nauyhauß: Verschwendung - Politik der Maßlosigkeit

Inwieweit sind Großprojekte wie der Berlin-Brandenburger Flughafen, die Elbphilharmonie, der Nürburgring, aber auch die Rekordschulden und die drohende Zahlungsunfähigkeit ganzer Staaten Ausdruck einer „Politik der Maßlosigkeit“? Sind Schulden- und Steuerbremse wirksame Werkzeuge zur Bewältigung der globalen Finanzkrise? Politiker, Journalisten und Wirtschaftsakteure gehen der Frage nach Verantwortung und Generationen-Gerechtigkeit nach.

Harro Honolka: Jetzt reicht's - 50 Anleitungen zum Bürgerprotest

Wenn es um gesellschaftliche Missstände geht, mischen sich die Deutschen zunehmend ein. Harro Honolka präsentiert 50 Anleitungen, wie Bürger durch kleine Aktionen verantwortungsvoll Protest ausüben können. Das Spektrum der in diesem Buch beschriebenen Aktionen reicht von der Ausübung von Auskunfts- und Beschwerderechten über Kaufboykotte bis hin zu Aktionen des zivilen Ungehorsams.

So funktioniert der Bücherkompass
Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig die Werke von bekannten Autoren an Teilnehmer, die sich bereit erklären, nach der Buch-Lektüre eine kleine Rezension zu schreiben und zu veröffentlichen. Bereits vergeben wurden bisher diese Werke.

=> Wer eines der Bücher gratis frei Haus bekommen möchte, schreibt uns hier per Kommentar unter den Beitrag, wieso ausgerechnet er oder sie geeignet wäre, eine Rezension zu schreiben.
=> Alle Teilnehmer bitten wir darum unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können!
=> Bei mehr als einem Interessenten behalten wir uns die Auswahl vor. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
=> Nach Erhalt des Buches bleiben rund vier Wochen Zeit, um hier eine Rezension zu veröffentlichen (2.500 bis 3.000 Zeichen wären gut).
1
Einem Mitglied gefällt das:
9 Kommentare
27.030
Jupp Becker aus Düsseldorf | 30.04.2014 | 12:52  
15.606
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 30.04.2014 | 21:55  
122.876
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 30.04.2014 | 23:29  
6.830
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 01.05.2014 | 13:47  
164
Sascha Köhle aus Herten | 02.05.2014 | 07:51  
2.216
Theo Grunden aus Hamminkeln | 02.05.2014 | 11:32  
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 04.05.2014 | 08:25  
Lokalkompass .de aus Panorama | 07.05.2014 | 12:05  
Lokalkompass .de aus Panorama | 24.10.2014 | 13:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.