Die Lebenshilfe Essen holt den Sommer zurück

Anzeige
Gutes Wetter, gute Gespräche, nette Menschen und schwungvolle Melodien: Die Lebenshilfe Essen lädt mit seinen zahlreichen Bewohnern, Mitgliedern und Gästen Essen am Samstag, den 7. September, zum Sommerfest. Angehörige, Mitarbeiter und Ehrenamtliche sind geladen, um einen geselligen Nachmittag zu verbringen.

Bereits im Mai dieses Jahres war die Bundestagsabgeordnete Petra Hinz (SPD) vor Ort und konnte sich gemeinsam mit Ulla Schmidt ein Bild über die Arbeit und das ehrenamtliche Engagement der Lebenshilfe machen. „Ich freue mich sehr über die Einladung und die Gelegenheit die Wohnstätte in Essen-Haarzopf zu besuchen und mit Herrn Dr. Günter Zahn, Vorstandsmitglied der Lebenshilfe und dem Geschäftsführer Herrn Lothar Reuschel, über die Vorteile und Chancen einer inklusiven Gesellschaft am Rande des Festes sprechen zu können“, so Hinz.

Für alle Gäste ist es eine tolle Möglichkeit, sich ein Bild von den Räumlichkeiten, den Bildungsmöglichkeiten und den Alltag der dort wohnenden Menschen zu machen. „Die Arbeit und der Einsatz der Wohnstättenleiterin, Frau Janina Rosendahl sowie der Pädagogen und Lehr- und Hauskräften ist bemerkenswert und von unschätzbaren Wert für das Zusammengehörigkeitsgefühl in unserer Gesellschaft. Es gibt noch viele Vorurteile, die es zu bekämpfen gilt. So muss über die Entwicklung einer inklusiven Lebenswelt, als auch über deren Herausforderungen in der Umsetzung diskutiert werden“, merkte Hinz trotz Vorfreude auf das Fest kritisch an.

„Die Gleichstellung aller Menschen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Des-halb darf Inklusion – entgegen der Meinung Vereinzelter – nicht zum Sparmodell verkommen“, stellte Hinz klar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.