Eltern skeptisch gegenüber Kiosk-Plan vor Rüttenscheider Schule

Anzeige
Um die künftige Nutzung dieses Hauses geht es am 18. Juli. (Foto: Kurth)

"Bude 3.000" lautet das Thema des nächsten kommunalpolitischen Abends, zu dem die CDU Rüttenscheid alle Interessierten am Dienstag, 18. Juli, einlädt. Dahinter verbirgt sich ein neues Nutzungskonzept für das alte Hausmeisterhaus am Christinenpark, das schon jetzt Skepsis auslöst.

Wie Eltern gegenüber dem Süd Anzeiger erklären, sind sie nicht begeistert von der Aussicht, dass vor der evangelischen Grundschule in Rüttenscheid eine Art Kiosk mit Alkoholausschank entstehen soll. Sie befürchten, dass sich als Folge davon die Alkoholkonsumenten quasi im Eingangsbereich der Schule aufhalten werden.

Alkoholkonsum direkt vor der Grundschule?

Dennoch wollen sie zunächst einmal die Präsentation des Investors anhören, der am 18. Juli um 19 Uhr im Restaurant "Istra", Rüttenscheider Straße 159, sein Konzept "Bude 3.000 - Kult(ur) & Klümkes am Christinenpark" vorstellen will.Pf Kurth/LK Die Zukunft des alten Hausmeisterhauses im Eingangsbereich der Käthe-Kollwitz-Schule ist in der Diskussion.
1
Einem Mitglied gefällt das:
5 Kommentare
76.264
Bodo Kannacher aus Essen-Süd | 11.07.2017 | 18:28  
Sabine Pfeffer aus Essen-Süd | 12.07.2017 | 11:15  
56.662
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 17.07.2017 | 20:31  
Sabine Pfeffer aus Essen-Süd | 18.07.2017 | 10:11  
56.662
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 18.07.2017 | 13:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.