Essener Kirchen rufen zur Beteiligung am Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit auf

Wann? 25.10.2015 08:30 Uhr

Wo? Radstation Kupferdreh, Kruppstraße 4, 45128 Essen DE
Anzeige
Essen: Radstation Kupferdreh |

Der Umweltbeirat der Evangelischen Kirche in Essen und der Katholikenrat der Katholischen Stadtkirche rufen gemeinsam zur Beteiligung am Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit auf: Am Sonntag, 25. Oktober, sind Menschen aller Konfessionen und jeden Alters eingeladen, gemeinsam von Kupferdreh nach Wuppertal zu pilgern. Am Zielort treffen die Wanderer auf die Teilnehmer am Ökumenischen Pilgerweg zum 21. Klimagipfel der Vereinten Nationen – mit der Pilgertour, die von Flensburg nach Paris zum Veranstaltungsort des Klimagipfels führt, will das Bündnis „Geht doch!“ der Evangelischen und Katholischen Kirchen und Hilfswerke auf die globalen Folgen des Klimawandels aufmerksam machen.

Geistliche Impulse und politisches Engagement

Treffpunkt in Essen ist die Radstation am Bahnhof Essen-Kupferdreh um 8.40 Uhr. Für den rund 20 Kilometer langen Weg mit etwa 500 Höhenmetern sind gut sechs Stunden mit Pausen eingeplant – wem die Strecke zu lang ist, kann sich den Klimapilgern um 10.30 Uhr am Bahnhof Langenberg anschließen. Für die Verpflegung sorgen die Teilnehmer selbst; Kinder benötigen eine erwachsene Begleitperson. „Der Pilgerweg zum 21. UN-Klimagipfel verbindet Spiritualität mit politischem Engagement“, heißt es in dem gemeinsamen Aufruf von Günther Schlegelmilch, Vorsitzender des Umweltbeirats des Kirchenkreises, und Thomas Felbecker, Geschäftsführer des Katholikenrates. „Unterwegs wird es geistliche Impulse geben, wir begegnen Kraftorten, guten Beispielen für Klimagerechtigkeit, und auch Schmerzpunkten, wo weiterhin intensive Bemühungen zum Klimaschutz nötig sind.“

Diskussionen, Kultur, Begegnung

In Wuppertal wollen die Teilnehmer von 15 bis 18 Uhr am „Bergfest“ des Ökumenischen Pilgerwegs für Klimagerechtigkeit teilnehmen: Genau an diesem Tag wird die Hälfte der insgesamt rund 1.500 Kilometer langen Pilgerwanderung nach Paris erreicht. Zahlreiche Gäste aus Kirche, Politik und Gesellschaft haben ihr Kommen bereits zugesagt, so dass mit internationalen und nationalen Gästen über die Forderungen an die Klimakonferenz diskutiert werden kann; außerdem sind mehrere Podiumsgespräche zum Thema, ein Markt der Möglichkeiten und ein kulturelles Programm geplant. Die Rückfahrt von Wuppertal nach Essen erfolgt individuell.

Informationen im Internet und Anmeldung

Informationen zum Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit stehen im Internet auf der Seite www.klimapilgern.de. Anmeldungen zur Essener Pilgertour nimmt der Umweltbeirat des Kirchenkreises per E-Mail an die Anschrift umweltbeirat(at)evkirche-essen.net entgegen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.