Flüchtlingssituation in Bergerhausen

Anzeige
Am Donnerstag fand in den Räumen der Lebenshilfe die Sitzung der BV 2 statt wo es eine Fragerunde der Bürger zu den geplanten Gebäuden für Flüchlinge in Bergerhausen ging.
Es ist die rede von 400 für die Klinkestr. ins ehemalige VGH- Gebäude und Ruhrallee ins ehemalige Gebäude der Telekom noch mal 450.
Zur Zeit sind 50 in der Pregelstr.wo es nach einem runden Tisch reichlich freiwillige gibt die sich kümmert.
Leider hatt mann von Klinkestr. und Ruhrallee aus der Presse erfahren,warum hatt man im Vorfeld nicht die Bürger mit ins Boot geholt.
Dieses hatt von Stadtseite mit der Pregelstr. geklappt.
Herr Best von der Stadtverwaltung teilte mit das der Stadt Gebäude fehlten wo man die Masse der Flüchtlinge unterbringen soll.
Aussage eines Bürgers- Hier in Bergerhausen ensteht die Flüchtlingsmeile an der Ruhrallee und in Rüttenscheid bleibt die Feiermeile.
Einige Fragen konnten und wollte man nicht beantworten, z.B. wer ist der Vermieter der Klinkestr. wer kommt in beide Einrichtungen und wie lange bleiben sie.
Das wir hier in Bergerhausen helfen müssen das weiss hier jeder,aber auch wir kommen an unsere Grenzen.
Wir erwarten einen schnellen Termin für eine Bürgerversammlung mit vielen fragen der Bürger und Antworten der Verantwortlichen.

Heute bekam ich eine Antwort von Herrn Grünebaum FDP Vertreter in der Bezierksvertretung II,das am 3.3.16 um 19:30 Uhr eine Bürgerinfoveranstaltung stadtfindet in dem Saal der Ev.Kirche Weserstr.30
Geht doch.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.