Gemarkenstraße: Nächste Sperrung ab April

Anzeige
Auf der Gemarkenstraße soll es ab April zu weiteren Sperrungen kommen, wenn zwischen Rubens- und Carmerstraße die Kanalrohre erneuert werden.

Im April soll die Erneuerung der Abwasserkanäle unter der Gemarkenstraße beginnen - vorausgesetzt, dass während der laufenden Arbeiten an der Hauptwasserleitung das Wetter mitspielt.


Zu dem Zweck des Kanalbaus muss voraussichtlich ab dem Frühjahr der Abschnitt zwischen Rubens-und Carmerstraße gesperrt werden. In der öffentlichen Sitzung der Bezirksvertretung III am morgigen Donnerstag werden die genaueren Pläne vorgelegt. Diese findet ab 17 Uhr im Lighthouse (ehem. Pfarrkirche St.Mariä Geburt) an der Liebigstraße 1 statt.

Abschluss möglichst vor Weihnachtsgeschäft


Die Gesamtbauzeit ist auf sechs Monate angelegt, die Arbeiten erfolgen in offener Bauweise, was Sperrungen erforderlich macht, da, wie die Planer ankündigen, „die vorgeschriebene Restfahrbahnbreite in den Baufeldern nicht gehalten werden kann“.
Im jeweiligen Baufeld erfolgt also eine Vollsperrung der Gemarkenstraße. Allerdings wird darauf geachtet, dass der Penny-Markt auch während der Bauzeit von den LKW der Lieferanten angefahren werden kann.
Zu hoffen bleibt, dass keine unvorhergesehenen Ereignisse die Arbeiten verzögern. Sonst würde sich alles zeitlich verschieben, und es müssten die Einzelhändler auf der Gemarkenstraße und ihre Kunden auch noch im Weihnachtsgeschäft unter den Folgen der Sperrungen leiden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.