OB Wahl 2015 - Sieger ohne Sieg !

Anzeige
Essen hat gewählt und hat einen Sieger gekürt aber keinen Sieg errungen. Zugegeben, die Bürger der Stadt hatten die Wahl zwischen zwei Kandidaten, zwei großen Parteien und haben sich entschieden. Aber ist es ein Grund für den so auserkorenen Kandidaten zu feiern? Ich sage: NEIN. DAS war kein Sieg für die Stadt Essen und deren Bürger. Lediglich 77329 von 457035 Wahlberechtigten haben den neuen OB gewählt. Eine Wahlbeteiligung von 27,7 %. Das ist unterirdisch. Wann werden die Politiker endlich mal wach und aktiv. Wie nach jeder Wahl wird jetzt diese niedrige Beteiligung nun allseits beklagt, dann geht man zur Tagesordnung über und bei der nächsten Wahl sackt die Wahlbeteiligung weiter ab. Liebe Politiker, das ist kein Naturgesetzt, ihr könnt was ändern! Zeigt doch endlich mal in vielen zu lösenden Fragen "klare Kante", gebt uns Bürgern Alternativen zur Wahl! Es kann doch nicht sein, daß immer eine "Mainstream"-Meinung formuliert wird und abweichende Auffassungen als links- oder rechtsradikale Auswüchse diffamiert werden. Eine Demokratie muß Meinungsvielfalt , auch in extremer Form, aushalten und wird dies auch, davon bin ich überzeugt. Konzentiert Euch auf die Lösung der Probleme und nicht auf die Bekämpfung von Andersdenkenden! Lebt Demokratie und füllt sie mit Herzblut und Leidenschaft! Schluß mit "Wischi Waschi" und mehr Mut zum Risiko, DAS lohnt sich!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.