Petra Hinz, MdB (SPD) berichtet bei der „AG 60plus“ in Kettwig über andauernde Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD

Anzeige
Am Donnerstag, den 10. Oktober 2013 nimmt die Essener Bundestagsabgeordnete Petra Hinz (SPD) an der traditionellen Jahreshauptversammlung der „Arbeitsgemeinschaft 60plus“ der Kettwiger SPD teil, um einen ausführlichen Bericht zur politischen Lage, u.a. über die andauernden Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD zu geben.

Unter der Führung des amtierenden Vorsitzenden, Harald Neef, engagieren sich die Mitglieder der sozialdemokratischen „AG 60plus-Kettwig“ im Stadtteil für ein stärkeres Miteinander der Generationen – und das schon seit vielen Jahren.

„Den besonderen Bedürfnissen von Jung und Alt im Rahmen einer generationsübergreifenden Politik gleichermaßen gerecht zu werden, bleibt Kernaufgabe der Sozialdemokratie – und dafür brauchen wir eine lautstarke AG 60plus, die sich allen voran für die Belange der Seniorinnen und Senioren aus Kettwig stark macht“, so Hinz mit Blick auf die bevorstehende Jahreshauptversammlung.

Gemeinsam mit den Mitgliedern möchte sie „den Blick weiter nach vorn richten, denn gerade in den für ältere Menschen wichtigen Bereichen Gesundheit, Pflege und Rente warten große Herausforderungen auf Politik und Gesellschaft. Die Menschen setzen darauf, dass wir Antworten geben und die konkreten Probleme anpacken – die SPD wird sich dieser Verantwortung stellen“, erklärt Petra Hinz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.