SPD Holsterhausen: Rasche Lösung für die Planckstraße wg. Falschparker

Anzeige
Der weinrote PKW steht zu dicht an der Ausbuchtung, deshalb müssen vorbeifahrende Fahrzeuge auf die Ausbuchtung fahren.
Wiederholt haben Anwohner der Planckstraße zwischen Savigny- und Papestraße darauf aufmerksam gemacht, dass es immer wieder dazu kommt, dass PKW gegenüber der Ausbuchtung zu dicht stehen. Deswegen kommen Lieferfahrzeuge aber auch Rettungswagen nicht mehr hindurch.

Einen entsprechenden Antrag brachte die SPD-Fraktion in die Bezirksvertretung ein, der einstimmig von den Mitgliedern des Vorstadtparlaments beschlossen wurde. Vor den Häusern der Planckstraße 61-63 sollen fest eingelassene Poller verhindern, dass Fahrzeuge im Bereich der Erhöhung der Fahrbahn parken können. Aber die vorhandenen Poller stehen so dicht beieinander, dass es Autofahrern ermöglicht, so zu parken, dass die Durchfahrt für andere Automobile fast unmöglich ist. Nun ist die Stadtverwaltung gefordert, den Beschluss der Versetzung der Begrenzungspfähle umzusetzen, wie das Beispiel der letzten Woche zeigt.

Die SPD Holsterhausen wird bei diesem Thema hartnäckig dran bleiben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.