17-Jähriger mit Flasche auf den Kopf geschlagen: Polizei sucht erfolglose Räuber

Anzeige

Eine 17-Jährige wurde am Freitagmittag, 13. April, von zwei Männern hinterrücks niedergeschlagen. Bei dem Versuch, sie zu berauben, scheiterten die beiden allerdings. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Mittags gegen 12.30 Uhr folgten die beiden etwa 16 bis 18 Jahre jungen Männer einem 17-jährigen Mädchen bereits im Bereich Rottstraße/ Pferdemarkt. In der U-Bahnhaltestelle Viehofer Platz an der Schützenbahn näherten sie sich unbemerkt. Mit Wucht zerschlugen sie eine Glasflasche auf dem Kopf ihres Opfers, welches verletzt und benommen zu Boden stürzte. Offenbar überrascht von der massiven Gegenwehr, mit der ihr Opfer seinen Rucksack verteidigte, ließen die Räuber von ab und rannten davon.

Der ermittelnde Kriminalhauptkommissar des Kommissariats 31 konnte die erschreckende Tathandlung später auf einem Überwachungsvideo sichten, nachdem die Verletzungen der jungen Frau versorgt und die Polizei eingeschaltet war. Dabei fiel ihm auch die Unterstützung eines Unbekannten auf, der mit seinem Hund den Tätern nacheilte.
 Der Hundehalter und weitere Augenzeugen werden aufgefordert, dem Beamten der Ermittlungsgruppe Jugend zu helfen. Möglicherweise können auch im Umfeld entstandene Überwachungsfotos helfen, da die beiden jungen Männer bereits zuvor im dortigen Bereich fußläufig unterwegs waren.
Nach Angaben der wehrhaften jungen Dame sollen sie etwa 175 cm groß sein und westeuropäisch aussehen. Hinweise können unter der zentralen Rufnummer
0201 - 8290 abgegeben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.