Dritter Bauabschnitt beim Haltestellenumbau am Klinikum/Holsterhauser Platz

Anzeige

Die Haltestellen Klinikum und Holsterhauer Platz, Steig 3, werden behindertengerecht umgebaut. Die Umbaumaßnahme wird in mehrere Bauabschnitte unterteilt. Im jetzt beginnenden dritten Bauabschnitt werden die Bahnen der Tram 101 und 106 wieder fahren können, teilt die EVAG mit. Die betroffenen Buslinien werden umgeleitet. Und zwar ab Mittwoch, 30. August, Betriebsbeginn, bis voraussichtlich Oktober 2017.

Die Buslinien 160 und 161 werden umgeleitet zwischen den Haltesellen Landgericht und Kleine Lenbachstraße. In Rich­tung Borbeck Bf wird wieder regulär gefahren. Der NE14 wird umgeleitet zwischen Landgericht und Rubensstraße.

Änderungen bei Tram und Bussen

Folgende Ersatzhaltestellen werden eingerichtet:
Tram 101 - die Haltestelle Klinikum wird ersatzlos aufgehoben. Fahrgäste können dafür die neue Haltestelle Holsterhauser Platz nutzen.
Tram 106 - die Haltestelle Klinikum wird aufgehoben. Dafür wird auf der Hufelandstraße eine Ersatzhaltestelle eingerichtet, Höhe Haus-Nr. 33.
160, 161, NE 14 - die Haltestelle Klinikum in Richtung Borbeck Bf wird wieder angefahren. In Gegenrichtung gilt die Ersatzhaltestelle auf der Holsterhauser Straße 123.
NE 14 - die Haltestelle Holsterhauser Platz Steig 3 wird wieder angefahren. In Gegenrichtung gilt die Ersatzhaltestelle auf der Holsterhauser Straße 123.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.