Erneuerung Frankenstraße beginnt: Änderungen bei Zufahrten und Müllabfuhr

Anzeige
Schon auf mehreren Abschnitten wurde die Frankenstraße erneuert. Nun ist der Bereich zwischen Nr. 181 und Am Wiedenfeld an der Reihe.

Am Montag, 14. August, ist es soweit: Die Fahrbahnerneuerung der Frankenstraße beginnt. Schaut man auf die Schäden im Asphalt, mag man von lange ersehnt sprechen. Allerdings gehören zu einer derartigen Baumaßnahme nicht nur Sperrungen der Fahrbahn, sondern ebenso der Zufahrten zu Privatgrundstücken. Und auch die Müllabfuhr wird voraussichtlich elf Wochen lang nicht überall so arbeiten können wie gewohnt.

Im Abschnitt von Am Wiedenfeld bis Frankenstraße 181 startet die Verlegung von sogenanntem Flüsterasphalt samt barrierefreiem Umbau der Bushaltestellen im betroffenen Bereich. Dies teilt die Stadtverwaltung Essen mit. Sollte die Witterung ungünstig sein, kann es zu Terminverschiebungen kommen.
Die Bauarbeiten werden in sechs Abschnitten durchgeführt. Dabei können Grundstücke zeitweise nicht angefahren werden, weshalb Fahrzeuge entsprechend der Beschilderung außerhalb geparkt werden sollen, betont die Verwaltung. Für den nahtlosen Einbau der Deckschicht kommt es am Ende zur Vollsperrung des gesamten Abschnitts. Rettungsfahrzeuge und die Feuerwehr kommen natürlich durch.

Grundstücke teils nicht erreichbar

Auch Müllwagen können nicht jederzeit alle Grundstück erreichen, sodass Ersatzbehälter - ohne Mülltrennung - aufgestellt werden. Eine Vorgehensweise, die soeben in Holsterhausen an der Kaulbachstraße für Unmut sorgte - der Süd Anzeiger berichtete -, da die Müllentsorgung für alte und gehbehinderte Menschen dadurch mühsamer wird.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.