Fahrerflucht in Holsterhausen: Mercedes touchierte siebenjährigen Jungen

Anzeige

Das Verkehrskommissariat 2 ermittelt nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Dienstag, 19. Januar, in Holsterhausen ereignet hat

.

Ein sieben Jahre alter Junge war gemeinsam mit zwei Schulfreunden um kurz vor 8 Uhr auf dem Weg zur Cranachschule. An der Kreuzung Rubens- / Gemarkenstraße überquerten die Schüler die Fußgängerfurt nach eigenen Angaben bei Grün und setzten ihren Weg in Richtung Gemarkenplatz fort.
Zeitgleich war der Fahrer eines dunklen Mercedes auf der Rubensstraße in Richtung Martin-Luther-Straße unterwegs. In Höhe der Kreuzung bremste der Mercedes-Fahrer deutlich hörbar ab und touchierte den sieben Jahre alten Jungen. Ohne sich um das Kind zu kümmern, setzte der Fahrer seine Fahrt fort.

Sahen Müllmänner den Unfall?


Nach Angaben der Schüler soll der Flüchtige eine Glatze haben und etwas älter gewesen sein. Angeblich soll er am Steuer Zeitung gelesen haben. Der dunkle Mercedes sei mit Essener Kennzeichen versehen.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei auch nach Insassen eines Müllwagens, die hinter dem verdächtigen Fahrzeug gehupt haben sollen.
Zeugen des Unfalls oder Personen, die Angaben zu dem Verdächtigen machen können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0201-829-0 bei der Polizei zu melden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.