Haushaltsgeräte für Geflüchtete spenden - Caritas und EBE sammeln

Anzeige
In diesen Containern an den EBE-Recyclinghöfen können ab sofort kleine Haushaltsgeräte abgegeben werden. Foto: EBE
Ab sofort schließen sich die Caritas Flüchtlingshilfe und die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) zusammen, um zu helfen. An den beiden EBE-Recyclinghöfen Altenessen (Lierfeldstraße 49) und Werden (Laupendahler Landstraße 142-144) wurden Spendenboxen aufgestellt, in denen Föhn, Rasierapparat, Mikrowelle und all‘ die anderen Geräte deponiert werden können. Alle Bürger sind aufgerufen, ihre nicht mehr benötigten kleinen Elektro-Haushaltsgeräte zu spenden. Auch Töpfe und Pfannen werden dringend benötigt.

Spendenboxen ab sofort aufgestellt


Kaffeemaschine, Toaster, Staubsauger machen das Leben leichter, wir benutzen sie täglich. Wer als Geflüchteter in Essen ankommt, besitzt nichts dergleichen. „Wir haben hier die Möglichkeit, diese Menschen ganz direkt zu unterstützen“, erklärt Uwe Unterseher-Herold die Motivation der EBE. „Viele von uns haben Geräte doppelt oder können sie leicht entbehren. Wir möchten den Geflüchteten auf diese Weise den Start in ihr neues Leben etwas einfacher machen.“
Rudi Löffelsend, der seine freie Zeit als Rentner nun fast vollständig als stellvertretender Vorsitzender bei der Caritas-Flüchtlingshilfe einsetzt, bestätigt den großen Bedarf: „Sie haben nichts und brauchen fast alles. Staubsauger sind besonders gefragt, aber auch Küchengeräte sowie gute Töpfe und Pfannen. Wer in eine eigene Wohnung zieht, muss sich selbst versorgen können.“

Funktionstüchtig, sauber und leer


Wichtig ist: Die Geräte werden als freundliche Spende angenommen und sollen noch lange benutzt werden. „Bitte geben Sie nur Geräte ab, die Sie selbst auch noch nutzen würden“, formuliert Löffelsend seine Faustformel.
„Die Sachen müssen funktionstüchtig, sauber und restentleert sein“, präzisiert Unterseher-Herold. Mit schrottreifen Museumsstücken sei niemandem geholfen. „Wenn die Spenden gut in Schuss sind, werden sie sicher noch lange im Einsatz sein.“
Damit das klappt, sollen Bürger ihre Spenden bitte vorsichtig in die Boxen legen (und nicht fallen lassen). 

Abgabe während den Öffnungszeiten

Die Spendenboxen stehen jeweils im Eingangsbereich der beiden Recyclinghöfe und sind mit Schildern gekennzeichnet. Sie sind während der Öffnungszeiten zugänglich:
Altenessen, Lierfeldstraße 49: Monatg-Freitag 7-19 Uhr, Samstag 7-15 Uhr, Tel. 854-2723
Werden, Laupendahler Landstraße 142-144: Montag-Mittwoch und Freitag 8-15 Uhr, Donnerstag 8-18 Uhr, Samstag 8-14 Uhr (einmal monatlich, der nächste Termin ist am 24. September), Tel. 854-2725
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.