Manege frei für die neuen Pferdeshows im Hippomax

Westfälisches Pferdemuseum in Münster

Showprogramm auf vier Hufen: Noch bis Ende Juni erwartet die Besucher des Westfälischen Pferdemuseums jeden Sonntag ein vielfältiges Programm rund ums Pferd. So präsentiert Lisa Hermann mit ihrem Pony Balu Zirkuslektionen und Clownerien. Die Reiterinnen des DFZ-Friesen-Carousel zeigen, dass Friesenpferde mehr zu bieten haben als ihre Schönheit. Hans-Hermann Hülsbömer erklärt, auf was es bei der Arbeit mit einem Rückepferd ankommt. Und Stephanie Heine führt mit ihrem Team Camargue-Pferde in unterschiedlichen Disziplinen der klassischen Reitausbildung vor.

Neben diesen Showeinlagen lockt das Museum aber auch mit einer spannenden Dauerausstellung. Mit einer Kombination von Objekten, Bildern, Licht, Farben, Geräuschen und sinnlichen Erfahrungen präsentiert das Pferdemuseum auf rund 1000 Quadratmetern Fläche acht Themenkomplexe: So treffen die Besucher zum Beispiel im Bereich „Evolution und Domestizierung" auf die Rekonstruktion des fuchsgroßen Urpferdchens. Unter der Rubrik „Biologie und Verhalten" kann man die Welt aus der Pferde-Perspektive erleben. Und wer sich für „Sport und Freizeit" interessiert, kann anhand von Computer-Animationen das Zusammenspiel von Pferd und Reiter nachempfinden sowie an interaktiven Stationen die Sitzgefühle in Western-, Galopp- oder Springsätteln erproben. Außerdem gibt es einen Kinder- und Pferdepark: Eine abwechselungsreiche Erlebniswelt, die den kleinen und großen Besuchern hautnahe Begegnungen mit verschiedenen Pferderassen ermöglicht.

Weitere Informationen zum Museum und den Pferdeshows unter: www.pferdemuseum.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.